26.8.22: Päuschen

macOS Ventura: Neue Einstellungen für Airpods +++ Popular Mechanics bringt weichgespültes Interview mit Tim Cook +++ Airpods Pro 2 unterstützen vermutlich Bluetooth LE +++ Apple Watch führt Markt weiter klar an

Macwelt wünscht einen guten Morgen! Da verlässt man mal sich darauf, dass Apple bei seinem Takt bleibt und plant den Urlaub für die letzten beiden Ferienwochen, um ausgeruht und wissbegierig zur iPhone-Keynote wieder zurück im Büro zu sein – schon zieht Apple einem einen Strich durch die Rechnung und hält seine Keynote schon in der ersten Septemberwoche ab. Na gut, die Redaktion der Macwelt wird am 7. September ansonsten vollzählig vor den Bildschirmen sitzen, live von der Keynote berichten und die Geschehnisse einordnen.

Von Jahr zu Jahr nimmt das Gefühl zu, als würde Apple bei der iPhone-Keynote nur das bestätigen, was in den Tagen, Wochen und Monaten schon durchgesickert ist. Wären wir Tim Cook, würden wir uns auf die Bühne stellen und nur kurz sagen: “Wisst Ihr was? Hier sind die iPhone, Apple Watches und Airpods Pro, über die die Leute von der Macwelt und noch viel Schlimmere schon alles verraten haben. Sucht euch was aus, wir gehen wieder an die Arbeit zu den wirklich geheimen Projekten.”

Aber so läuft es in fast zwei Wochen natürlich nicht, wir haben da vermutlich einen zu engen Blickwinkel. Außerhalb unserer Apple zentrierten Welt gibt es noch genügend Leute, die noch lange nicht alles über die neuen iPhones, Apple Watches und Airpods Pro wissen. Natürlich werden wir darüber berichten, wie an jedem dieser langen Keynote-Abende. Aber dann gehen wir wieder zu unserer Arbeit zurück und versuchen, etwas über die wirklich geheimen Projekte herauszufinden.

Aber jetzt zunächst Ferien. Wir sind am 13. September wieder an dieser Stelle zu lesen. An den Tag, an dem die Keynote sein sollte.

Lesetipps für den Freitag

Bequemer: Gestern hat der Kollege Jason Snell nachvollziehbar über die neuen Einstellungen von macOS Ventura gemeckert, aber vermutlich gibt es keinen Weg zurück, der für Apple gangbar wäre. Zu viele neue Einstellungen kommen hinzu – und auf einige hat man auf dem Mac lange warten müssen. Aber ab macOS Ventura wird es nun möglich sein, vom Mac aus die Einstellungen der Airpods (Pro) zu justieren. Die Details erklärt Roman Loyola.

Anders : Safari ist zwar ein schneller und sicherer Browser, den Apple perfekt an seine Hardware und Software angepasst hat, aber auf dem Mac gibt es auch Alternativen. Nicht in jedem Fall ist Safari das perfekte Werkzeug. Welche Gründe es gibt, einen anderen Browser auszuprobieren und welche das dann wären, hat Macworld genauer dargelegt.

Nichts Neues : Apple-Chef Tim Cook hat dem Magazin Popular Mechanics eines seiner seltenen Interviews gegeben und dabei auf zwölf Fragen geantwortet, die so sanft waren, als hätte sie Apples PR-Abteilung selbst gestellt. Entsprechend nichtssagend fallen die Antworten aus, Cook spricht nur recht schwammig über Werte wie Nachhaltigkeit oder Privatsphäre, die für Apple von hohem Belang sein. Es gibt aber kein kritisches Nachhaken, einige Themen wie die Antikartellverfahren gegen Apple fallen komplett unter den Tisch.

Indiz: Ein Eintrag Apples in die Datenbank der Bluetooth SIG lässt aufhorchen. Dort steht etwas von Geräten mit Bluetooth 5.3 – Apple meint damit offenbar aber Bluetooth 5.2, da auch andere Geräte in der Datenbank mit einer Nummer höher gelistet sind, als sie eigentlich unterstützen. Mit Bluetooth 5.2 könnte aber klar sein, was Apple mit einer zweiten Generation von Airpods Pro vorhat, die nicht wenige für das Event am 7. September erwarten. Sollte Apple Bluetooth 5.2 und damit Bluetooth LE, den neuen “Low Energy”-Standard unterstützen, könnte sich das positiv auf die Audioqualität auswirken und auf die Akkulaufzeit. Zudem wäre es möglich, mehr als zwei Paare an ein iPhone zu koppeln, linker und rechter Ohrhörer ließen sich auch separat anschließen, was Synchronisationsprobleme vermeiden hilft.

An der Spitze: Laut der jüngsten Zahlen von Counterpoint Research hat Apple seine Spitzenposition im Smartwatches-Markt gehalten, wenngleich Apple im zweiten Quartal 2022 weniger stark gewachsen ist als der Gesamtmarkt, 8 Prozent statt 13 Prozent. So ist der Marktanteil leicht gesunken, von 30,6 Prozent auf 29,3 Prozent, Apple liegt aber weiter unangefochten an der Spitze. Auf Platz zwei folgt nun Samsung, das seinen Marktanteil von 7,4 Prozent auf 9,2 Prozent ausgebaut hat und Huawei überholte. Wenig überraschend verkauft Apple im Vorfeld neuer Modelle weniger von den aktuellen, die Zahlen für das zweite Halbjahr dürften wieder interessant werden.

Mehr von Foundry

Playstation 5 wird 50 Euro teurer – deshalb erhöht Sony den Preis

Sony erhöht die Preise für die Playstation 5 und Playstation 5 Digital Edition. Und liefert dafür auch eine Begründung. Weiter …

NASA zeigt spektakuläres Jupiter-Bild – selbst die Wissenschaftler staunen

Die NASA hat ein neues Bild vom James-Webb-Teleskop veröffentlicht. Es zeigt den Jupiter spektakulärer denn je. Weiter …

Fast jedes aktuelle Smartphone unterstützt die kontaktlose Datenübertragungstechnik NFC. Zusammen mit einem externen NFC-Chip, auch NFC-Tag genannt, lassen sich damit Abläufe automatisieren. Weiter …

Facebook & Co. rüsten bei Werbetechnologie auf: Website-Cookies und der Datenschutz

Vor dem Einsatz von Website-Cookies sollte geprüft werden, ob diese datenschutzrechtlich zulässig sind. Weiter …

Schreibe einen Kommentar

X

Main Menu