Aktien Depot Vergleich 2022: Aktien, ETFs & Co. handeln

Aktien, Wertpapiere, Zertifikate: Jetzt ist eine gute Zeit für den Handel, denn die Zinsen sind niedrig. In unserem Depot-Vergleich stellen wir Ihnen Konditionen, Gebühren und Leistungen der zwölf besten Online-Broker vor.

Wer Geld in ETFs, Aktien oder Fonds anlegen möchte, der braucht ein Depot. Das Verbuchen von Wertpapieren, Sparplänen und ETFs ist damit nicht viel komplizierter als einfaches Online-Banking. Weil sich Gebühren, Handelsplätze und Konditionen der verschiedenen Broker aber stark unterscheiden, haben wir uns für Sie umgesehen und einen übersichtlichen Vergleich erstellt. Hier finden Sie die besten Online-Broker für den Handel mit Aktien, ETFs und Zertifikaten.

Online-Broker

Etoro

Scalable Capital

Trade Republic

ING Depot

Justtrade

Depot

Zum Etoro-Depot

Zum Scalable-Capital-Depot

Zum Trade-Republic-Depot

Zum ING-Depot

Zum Justtrade-Depot

Depotgebühren

Keine

Keine

Keine

Keine

Gratis, aber 0,5 Prozent Negativzins

Ordergebühren

Rund 2.000 Aktien provisionsfrei

je nach Handelsplatz und Abo-Modell

ETFs, Aktien, Derivate gratis, Fremdkostenpauschale von 1,- Euro

4,90 Euro zzgl. 0,25 Kurswert

Gratis, aber 0,5 Prozent Negativzins

Kosten für Sparpläne

Keine Sparpläne

Keine

Keine

ETF- und ETC-Sparpläne gratis, andere ab 1,- Euro

Keine

Verfügbare Handelsplätze

17 Handelsplätze, hauptsächlich USA, auch Frankfurt und London

Nur LS Exchange

Alle in Deutschland, teilweise auch USA und Kanada, Gettex, Tradegate, Xetra

LS Exchange, Tradegate, Quotrix

Mindestortervolumen

50,- USD

500 Euro

Web oder App?

Beides

Beides

Beides

Beides

Beides

Üben-Funktion (Demo-Konto)

Ja

Nein

Nein

Nein

Nein

Positiv

Einsteigerfreundlich dank Demo-Konto und Social-Media-Funktionen

Sehr niedrige Gebühren für Viel-Trader mit Abo

Niedrige bzw. keine Gebühren

Gratis ETF- und ETC-Sparpläne, keine Kosten für einige ETFs

Sehr günstig

Negativ

Überschaubare Auswahl an Aktien, keine eigenen Sparpläne

Nur zwei Handelsplätze, keine Gratis-Order

Nur ein Handelsplatz

Keine Kryptos

500 Euro Mindestordervolumen, Negativzinsen

Besonderes

Sehr einsteigerfreundlich

Gute Angebote für Einsteiger und Anleger, die wenig handeln

Für Einsteiger und versierte Trader geeignet

Viele Angebote (besonders Sparpläne) und große Auswahl

Der Handel ist preiswert

12 Depots im Vergleich

Die Zinsen sind niedrig, der Einstieg ist leicht: Jetzt ist eine gute Zeit, für den Online-Handel mit Aktien, ETFs und Wertpapieren. Dank umfangreicher Angebote mit oft günstigen Konditionen kann dabei jeder mitmachen, auch ohne gleich große Summen investieren zu müssen. Diese meisten Online-Broker sind zwar selbst keine Banken, sie arbeiten aber mit Partnerbanken zusammen und erlauben uns den Handel an Börsenplätzen auf der ganzen Welt. Zwölf bekannte und leistungsstarke Online-Broker stellen wir Ihnen hier vor.

eToro

Hier können Sie Ihr eToro-Depot eröffnen

Bei eToro handelt es sich um einen Multi-Asset-Broker aus Tel Aviv (Israel). „Multi“ auch deswegen, weil eToro Anlagemöglichkeiten in ETFs, Devisen, Aktien, Rohstoffen und Indizes ermöglicht. Gehandelt wird überwiegend an außereuropäischen Handelsplätzen, was für deutsche Anleger mitunter mit Umtauschkosten verbunden ist. Auch Kryptowährungen sind im Angebot, Sparpläne gibt es aber nicht. Dafür hat die Plattform spannende Social-Media-Züge und erlaubt es Anlegern, voneinander zu lernen oder Strategien erfolgreicher Trader einfach zu kopieren. Voraussetzung: Diese machen ihr Profil öffentlich. Mit einem Demokonto können besonders Einsteiger hier risikofrei ihre ersten Anlagen üben und risikofrei Erfahrungen sammeln. Für das Depot fallen keine Gebühren an, Anleger müssen sich aber regelmäßig einloggen.

  • Ordergebühren: Etwa 2.000 Aktien provisionsfrei

  • Sparplangebühren: Keine Sparpläne

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: 17 verschiedene Handelsplätze, darunter Frankfurt und London

  • Konto zum Üben: Ja

  • Pro: Einsteigerfreundlich dank Demo-Konto und Social-Media-Charakter

  • Contra: Überschaubare Auswahl an Aktien

Trade Republic

Hier können Sie Ihr Trade Republic Depot eröffnen

Trade Republik hat seinen Sitz in Düsseldorf und wird von der Bafin und der Bundesbank beaufsichtigt. Anleger können hier mit über 7.000 Aktien, rund 1.500 ETFs und 40.000 Derivaten handeln. Auch etwa 4.000 Sparpläne sind im Angebot. Beim Handeln gibt es weder Order- noch Depotgebühren und auch kein Mindestordervolumen. Es fallen aber Fremdkostenpauschalen an. Trade Republic bietet nur einen Handelsplatz (LS Exchange).

  • Ordergebühren: ETFs, Aktien, Derivate gratis, Fremdkostenpauschale von 1 Euro

  • Sparplangebühren: Keine

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: Nur LS Exchange

  • Konto zum Üben: nein

  • Pro: Niedrige bzw. keine Gebühren

  • Contra: Nur ein Handelsplatz

Scalable Capital

Hier können Sie Ihr Scalable Capital Depot eröffnen

Dieser Depot-Verwalter sitzt in München und steht unter der Aufsicht der Bafin. Per Abo-Modell (4,99 Euro monatlich, 2,99 Euro bei jährlicher Abrechnung) können Anleger hier unbegrenzt Wertpapiere handeln. Ohne Abonnement schlagen die Order mit 99 Cent zu Buche (Gettex) oder mit 3,99 Euro + 0,01 Prozent Handelsgebühr (Xetra). Hier finden wir 6.000 Aktien, knapp 2.000 ETFs, rund 2.000 Fonds und immerhin 375.000 Derivate. Auch 25 verschiedene Kryptowährungen sind handelbar. Die Verwaltung von Konten übernimmt die Münchner Baader Bank.

  • Ordergebühren: Abhängig von Handelsplatz und Abo-Modell

  • Sparplangebühren: Keine

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: Gettex und Xetra

  • Konto zum Üben: nein

  • Pro: Sehr niedrige Gebühren für Viel-Trader mit Abo

  • Contra: Nur zwei Handelsplatz, keine Gratis-Order

Justtrade

Hier können Sie Ihr Justtrade Depot eröffnen

Zuhause ist Justtrade in Frankfurt am Main, als Anleger dürfen wir hier mit knapp 10.000 Aktien, etwa 1.500 ETFs, verschiedenen Kryptowährungen und rund 500.000 Zertifikaten handeln. Das Konto-Management wird im Hintergrund von der Hamburger Sutor Bank übernommen, die Kosten fürs Handeln sind vergleichsweise niedrig – es werden pro Jahr lediglich 0,5 Prozent Negativzinsen berechnet. In- und ausländische Aktien handeln wir bei Justtrade auf Quotrix, LS Exchange und Tradegate. Mindesthandelsvolumen: 500 Euro.

  • Ordergebühren: Gratis, aber 0,5 Prozent Negativzins

  • Sparplangebühren: Keine

  • Depotgebühren: Gratis, aber 0,5 Prozent Negativzins

  • Handelsplätze: LS Exchange, Tradegate, Quotrix

  • Konto zum Üben: nein

  • Pro: Sehr günstig

  • Contra: 500 Euro Mindestordervolumen, Negativzinsen

ING Depot

Hier können Sie Ihr ING Depot eröffnen

ING Depot sitzt mit der zugehörigen Direktbank (ING Diba) in Frankfurt am Main und zählt zu den großen Online-Brokern in Deutschland. Sparpläne können wir hier bereits mit monatlichen Zahlungen von 1 Euro beginnen, es gibt zudem ein umfangreiches Angebot: Knapp 2000 ETFs (davon 130 kostenfrei), rund 18.000 Aktien und mehr als 600.000 Zertifikate. ETF-Sparpläne sind neuerdings kostenfrei, Kryptowährungen oder CFDs gibt es hier aber nicht. Der Handel kostet 4,90, zuzüglich 0,25 Prozent des Kurswertes.

  • Ordergebühren: 4,90 Euro zzgl. 0,25 Kurswert

  • Sparplangebühren: ETF- und ETC-Sparpläne gratis, andere ab 1 Euro

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: Alle in Deutschland, teilweise auch USA und Kanada, Gettex, Tradegate, Xetra

  • Konto zum Üben: nein

  • Pro: Gratis ETF- und ETC-Sparpläne, keine Kosten für einige ETFs

  • Contra: Keine Kryptos

Flatex

Hier können Sie Ihr Flatex Depot eröffnen

Der fränkische Online-Broker Flatex hat 35.000 Aktien im Angebot, eine Million Derivate, CFDs, 40 Kryptowährungen und rund 4.000 ETFs. Etwa ein Viertel der 1.000 ETF-Sparpläne sind hier kostenlos. Die große Auswahl deckt sich mit den verfügbaren Handelsplätzen: Alle deutschen Regionalbörsen sind dabei, dazu kommen 11 ausländische Börsen. Flatex gehört zur flatexdegiro Bank AG in Frankfurt am Main.

  • Ordergebühren: Teils keine Ordergebühren in den ersten 6 Monaten, anschließend 5,90 Euro + Handelsplatzgebühr

  • Sparplangebühren: Etwa 4.000 ETF-Sparpläne gratis, andere für 1,50 Euro

  • Depotgebühren: Keine in den ersten zwei Jahren

  • Handelsplätze: Alle in Deutschland, Tradegate, Xetra, L&S Exchange, Gettex, teilweise auch USA und Kanada

  • Konto zum Üben: nein

  • Pro: Einsteigerfreundlich, große Auswahl

  • Contra: Etwas komplizierte Gebührenstruktur

Consorbank

Hier können Sie Ihr Consorsbank Depot eröffnen

Bei der Consorbank tauschen wir mit einem kostenlosen Depot Aktien und ETFs an allen deutschen Handelsplätzen und an mehr als 20 ausländischen Börsen. Für etwa 20.000 verschiedene Aktien fallen dabei keine Depotgebühren an. Beim Handeln über Tradegate schlagen Order jedoch mit 3,95 Euro zu Buche, andernorts werden hier sogar 9,95 Euro fällig. Es gibt aber kein Mindestordervolumen und Kryptowährungen sind verfügbar.

  • Ordergebühren: Gratis im ersten Halbjahr. Sonst 4,95 Euro zzgl. 0,25 Prozent Ordervolumen. Fonds und ETFs auch teils gratis

  • Sparplangebühren: Knapp 400 gratis, sonst 1,5 Prozent

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: 22 internationale Handelsplätze, Tradegate, XETRA, Exchange, weitere deutsche Börsen

  • Pro: Viele Aktien und Fonds handelbar

  • Contra: Ordergebühren nach 6 Monaten

S Broker

Hier können Sie Ihr S Broker Depot eröffnen

Auf allen deutschen Handelsplätzen sowie auf 29 ausländischen Börsen können wir mit dem Online-Broker der Sparkassen-Gruppe etwa 9.000 Aktien handeln – zu 3,99 Euro je Order plus Entgelte. Nach sechs Monaten steigt der Preis auf 4,99 plus 0,25 Prozent des Orderwertes – mindestens aber 8,99 Euro und höchstens 54,99 Euro. Die Depotführung ist hier kostenlos, jedoch nur solange Nutzer mindestens eine Transaktion pro Quartal durchführen oder 10.000 Euro in ihrem Depot haben.

  • Ordergebühren: Erstes Halbjahr 3,99 Euro zzgl. Entgelte pro Order, danach 4,99 Euro zzgl. 0,25 Prozent Orderwert

  • Sparplangebühren: Einige kostenlos, sonst 2,5 Prozent

  • Depotgebühren: Keine (bei mind. 1 Handel pro Quartal) oder 10.000 Euro Vermögen

  • Handelsplätze: Tradegate, Xetra, Lang & Schwarz, L&S Exchange, Quotrix, alle deutschen und 29 ausländische Börsen

  • Pro: Viele Börsen, sachliches Design

  • Contra: Vergleichsweise hohe Gebühren

Comdirect

Hier können Sie Ihr Comdirect Depot eröffnen

Mit fairen Gebühren und Sparplänen schon ab 25 Euro und will die Digitalbank Comdirekt (gehört zur Commerzbank) auch Einsteigern ein attraktives Angebot machen. Für Order fallen hier im ersten Jahr noch 3,90 Euro an, danach bereits 4,90 Euro plus 0,25 Prozent vom Ordervolumen. Anleger können rund 14.500 Aktien sowie 1.500 ETFs und mehr als 30.000 Fonds handeln. Ein Demo-Konto bekommen wir hier nicht angeboten, dafür ist das Depot die ersten drei Jahre gratis und es stehen Krypto ETPs zur Verfügung.

  • Ordergebühren: Erstes Jahr 3,90 Euro, danach 4,90 Euro zzgl. Entgelte und 0,25 Prozent Ordervolumen

  • Sparplangebühren: 1,5 % Provision auf Ordervolumen

  • Depotgebühren: Drei Jahre gratis, danach vom Handel abhängig

  • Handelsplätze: Alle deutschen Börsen, 12 ausländische Handelsplätze

  • Pro: Komfortabel, für erfahrene Anleger geeignet

  • Contra: Gebühren recht hoch

Finanzen.net Zero

Hier können Sie Ihr Finanzen.net Depot eröffnen

Finanzen.net Zero ist ein Neo-Broker mit Sitz in Karlsruhe. Hier können wir mit rund 2.000 ETFs, mehr als 6.000 Aktien und über 2.000 Fonds handeln – auch knapp 500.000 Optionsscheine etwa von HSBC oder Goldman Sachs sind verfügbar. Wer bei Finanzen.net Zero mit mindesten 500 Euro handelt, zahlt keine Gebühren auf Wertpapiere. Unterhalb dieser Summe fällt je Order 1,- Euro an. Auch Kryptowährungen stehen in Form von Bitcoin, Ethereum und Litecoin zur Auswahl. Der Broker ist besonders für Anleger interessant, die kostengünstig in ETFs investieren möchten. Gehandelt wir über die Handelsplattform Gettex/Börse München.

  • Ordergebühren: Ab 500,-Euro gratis, darunter 1,- Euro

  • Sparplangebühren: Keine

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: Gettex

  • Konto zum Üben: Nein

  • Pro: Preiswert

  • Contra: Nur eine Börse

CapTrader

Hier können Sie Ihr CapTrader Depot eröffnen

Captrader gehört zur Wertpapierhandelsbank FXFlat, die in Düsseldorf zu Hause ist. Der Online-Broker ist seit vielen Jahren im Geschäft und bietet ein breites Portfolio aus Angeboten und Handelsplätzen. Mehr als 150 Börsen können Anleger hier nutzen. Als einer der wenigen Anbieter auf dem Markt können Einsteiger hier auch mit einem Demo-Konto üben. Die Aufmachung mit umfangreichen Infos und Analyse-Tools soll auch erfahrene Trader ansprechen. Funktionen sind hier mit einer zusätzlichen Software umfangreich erweiterbar. Sparpläne gibt es aber nur über den Partner ebase, dabei fallen 0,20 Prozent je Sparrate an.

  • Ordergebühren: Variabel. In der Regel 0,1 % des Ordervolumens, mindestens aber 4 Euro, maximal 99 Euro

  • Sparplangebühren: Keine

  • Depotgebühren: Keine

  • Handelsplätze: Stuttgart, Frankfurt, Xetra, etwa 150 ausländische Börsen

  • Konto zum Üben: ja

  • Pro: Viele Börsen, Profi-Software

  • Contra: Gebührenstruktur recht komplex, keine eigenen Sparpläne

Smartbroker

Hier können Sie Ihr Smartbroker Depot eröffnen

Dieser Berliner Neo-Broker gehört zum Finanzportal Wallstreet Online. Das Konto für den Handel richtet die DAB ein, die wiederum zur französischen DAB BNP gehört. Das Angebot ist hier insgesamt umfangreich: Neben zahlreichen Handelsplätzen stehen alle Aktien, ETFs und Fonds der deutschen Börsenlandschaft zur Verfügung. Beim Handel über Gettex fallen zudem keine Gebühren an (ab 500 Euro Volumen). Sonst werden in der Regel faire 4 Euro fällig. Eine App zum Handeln gibt es hier leider nicht.

  • Ordergebühren: Gratis bei Gettex (ab 500 Euro), 1 Euro bei Lang & Schwarz (ab 500 Euro), sonst 4 Euro

  • Sparplangebühren: Etwa 4.000 ETF-Sparpläne gratis, andere für 1,50 Euro

  • Depotgebühren: Keine, aber Negativzins von 0,5 Prozent bei zu hohen Cash-Einlagen

  • Handelsplätze: Alle in Deutschland, Xetra, Gettex, Quotrix, Lang & Schwarz, Tradegate, 22 ausländische Börsen

  • Pro: Sehr umfangreiche Auswahl, teils sehr günstig

  • Contra: Negativzins

Schreibe einen Kommentar

X

Main Menu