Aktualisieren von Airpods wird in iOS 16 einfacher

Aktualisieren von Airpods wird in iOS 16 einfacher

Ein neues Untermenü, das in iOS 16 Beta 5 entdeckt wurde, deutet darauf hin, dass manuelle Firmware-Updates in naher Zukunft möglich sein könnten.

Die neueste Beta von iOS 16 deutet darauf hin, dass Apple die Art und Weise, wie Airpods-Firmware-Updates funktionieren, ändern möchte. Anstatt darauf zu warten, dass sie sich von selbst aktualisieren, könnten Sie den Prozess auch manuell auslösen. Die Firmware-Informationen in der Einstellungs-App des verknüpften iPhones werden definitiv anders dargestellt – und daraus ergeben sich Konsequenzen.

In iOS 15 sieht man, welche Firmware-Version die Airpods verwenden, indem man im Bluetooth-Menü des iPhones auf die Schaltfläche mit dem ⓘ neben den Kopfhörern tippt und nach unten zum Abschnitt “Version” wischt. Mehr als die Versionsnummer erfährt man hier nicht und kann auch nichts weiter unternehmen. Tippt man auf “Version”, führt das nirgendwo hin, keine zusätzlichen Informationen über die Funktionen oder Änderungen dieser Version sind ersichtlich. Es wird lediglich zwischen dem Namen der vorhandenen Firmware und einem separaten Feld umgeschaltet, das die Firmware auf dem Gehäuse der Airpods anzeigt.

Das dürfte sich jedoch bald ändern. In der fünften Beta-Version von iOS 16 hat ein Reddit-Nutzer entdeckt , dass man auf das Feld “Version” tippen kann und man so zu einem völlig neuen Untermenü weitergeleitet wird.

In iOS 15 (links) wechselt ein Klick auf das Feld "Version" zwischen den Firmware-Versionen für die Airpods und ihr Gehäuse. In iOS 16 Beta 5 (rechts) führt es jedoch zu einem eigenen, derzeit eher begrenzten Untermenü.
Vergrößern In iOS 15 (links) wechselt ein Klick auf das Feld “Version” zwischen den Firmware-Versionen für die Airpods und ihr Gehäuse. In iOS 16 Beta 5 (rechts) führt es jedoch zu einem eigenen, derzeit eher begrenzten Untermenü.

Freuen Sie sich aber nicht zu früh. Im Moment bietet dieses Menü nur sehr wenige Informationen: Ausschließlich die Firmware-Versionen für die Airpods und ihr Gehäuse, wie zuvor. Es gibt einen Link darunter, der verspricht: “Firmware-Details verfügbar unter…”, aber im Moment führt die URL nirgendwo hin.

So könnten Firmware-Updates für die Airpods einfacher werden

Die strukturelle Änderung, dass die Firmware ein eigenes Untermenü erhält, deutet jedoch auf weitere Änderungen hin, die kommen werden. Die URL wird natürlich so angepasst, dass die Änderungen bei jedem Firmware-Update detailliert aufgeführt werden. Unser zynischer Redditor scherzt, dass dort einfach stehen wird: “Dieses Update enthält behobene Fehler und verbessert die Leistung Ihrer Airpods”, was zwar recht nahe an der Wahrheit sein dürfte, aber immer noch besser wäre als die bisherige völlige Abwesenheit von Informationen.

Ferner könnte das Untermenü “Version” als allgemeine Ressource dienen, über die Nutzer Firmware-Updates für ihre Airpods manuell auslösen (oder bewusst ablehnen) können. Im Moment werden Airpods-Updates im Hintergrund durchgeführt, und es kann verwirrend sein, herauszufinden, wann sich die Airpods aktualisieren oder wie man das Update früher erhält.

In Anbetracht von Apples Vorliebe für frühzeitige und häufige Hardware-Updates und der allgemeinen Philosophie von Apple, technische Details so weit wie möglich vom Benutzer fernzuhalten, ist es äußerst unwahrscheinlich, dass Sie jedes Airpods-Firmware-Update manuell auslösen werden. Apple wird vermutlich eine Funktion anbieten, mit der die Firmware automatisch aktualisiert wird, und diese standardmäßig aktivieren, während manuelle Updates der technisch versierten Minderheit überlassen bleiben, die sich selbst darum kümmern möchte.

X

Main Menu