Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

AMD, Intel und Nvidia stoppen Verkäufe an Russland

AMD und Intel haben den Verkauf aller ihrer Produkte in Russland eingestellt. Update: Auch Nvidia stoppt Verkäufe.

Update, 7. März 2022: Nachdem AMD und Intel ihre Chip-Verkäufe nach Russland gestoppt haben, hat sich auch Nvidia zu Wort gemeldet. Gegenüber unserer US-Schwesterpublikation PC-WORLD erklärte ein Sprecher von Nvidia kurz und knapp: “Wir verkaufen nicht nach Russland.” Update Ende

Ursprüngliche Meldung vom 4. März 2022: Die beiden Chipgiganten AMD und Intel haben den Verkauf und die Lieferungen aller ihrer Produkte nach Russland und Weißrussland gestoppt. Damit beteiligen sich die Unternehmen an den Sanktionen der Chipindustrie infolge des Angriffskriegs von Russland auf die Ukraine. Zunächst hatte AMD einen Verkaufsstopp seiner Produkte angekündigt. Wenige Stunden später veröffentlichte auch Intel eine entsprechende Mitteilung mit dem folgenden Wortlaut:

“Intel verurteilt den Einmarsch Russlands in die Ukraine und hat alle Lieferungen an Kunden in Russland und Weißrussland ausgesetzt. Unsere Gedanken sind bei allen, die von diesem Krieg betroffen sind, einschließlich der Menschen in der Ukraine und den umliegenden Ländern und all jenen auf der ganzen Welt, die Familie, Freunde und Angehörige in dieser Region haben.”

Laut Angaben von Intel sei auch über die Intel-Foundation eine Spendenaktion innerhalb des Unternehmens gestartet, bei der bereits über 1,2 Millionen US-Dollar für Hilfsmaßnahmen gesammelt worden seien. Außerdem erklärt Intel:

“Wir sind stolz auf die Arbeit, die unsere Teams in den umliegenden Gebieten wie Polen, Deutschland und Rumänien leisten, um Flüchtlingen zu helfen. Wir werden weiterhin an der Seite der Menschen in der Ukraine und der Weltgemeinschaft stehen und ein sofortiges Ende dieses Krieges und eine rasche Rückkehr zum Frieden fordern.”

Intel und AMD haben sich Zeit mit Entscheidung gelassen

Apple hatte alle seine Online-Verkäufe bereits früher gestoppt. Das US-Handelsministerium hatte am 24. Februar entschieden, die Ausfuhren von Schlüsselindustrien wie Mikroelektronik, Luftfahrtelektronik und Navigationsausrüstung an Russland einzuschränken. Darauf hatte die Chipindustrie bisher aber eher vage reagiert.

Ukraine-Krieg: Audi, BMW, Seat, Skoda & VW bekommen Probleme