Registriere dich jetzt und bekomme deinen ersten 50 Bids zum halben Preis! Und mit jedem Login dann weitere Bids kostenlos!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

AMD Ryzen 7 5800X3D schlägt Intel Core i9-12900K

Nachdem der AMD Ryzen 7 5800X3D in synthetischen Benchmarks enttäuschte, zeigt die CPU in Spielen ihr volles Potenzial und lässt den direkten Konkurrenten Intel Core i9-12900K zum Teil weit hinter sich.

Die ersten synthetischen Benchmarks des AMD Ryzen 7 5800X3D waren enttäuschend. Doch die für den 20. April erwartete CPU von AMD mit 3D V-Cache scheint ihr volles Potenzial erst in Spielen zu zeigen. Einmal mehr zeigen Benchmarks der peruanischen Webseite XanxoGaming , dass der neue Ryzen-Prozessor erst bei Spielen seinen gesamten Leistungsvorsprung ausspielen kann. Dafür musste sich der Ryzen 7 5800X3D mit der Intel-CPU Core i9-12900K (600€) messen. Als Arbeitsspeicher kam DDR4-3200 CL14 zum Einsatz, die Auflösung wurde auf 720p und 1080p begrenzt. Dafür wurden die maximalen Grafikeinstellungen gewählt.

In vielen Spielen deutlich vor dem 12900K

In den Benchmarks zeigte sich, dass der AMD Ryzen 7 5800X3D mit dem Core i9-12900K meist auf Augenhöhe liegt. Oft unterscheiden die beiden CPUs nur wenige Bilder pro Sekunde. In drei Fällen konnte der Ryzen 7 5800X3D jedoch seinen zusätzlichen Cache zum Vorteil nutzen: So kommt der neue Ryzen-Chip in „FFXV“ auf 217 Bilder pro Sekunde, während der 12900K nur 168 Bilder pro Sekunde erreicht. Auch in „SOTTR“ gibt es einen starken Unterschied von 181 zu 164 Bildern pro Sekunde zugunsten des AMD-Prozessors. In „The Witcher 3“ erreicht der Ryzen 7 5800X3D 253 Bilder pro Sekunde, der 12900K kommt lediglich auf 207 Bilder pro Sekunde.

CPU-Benchmark 2022: AMD Ryzen oder Intel Core i Prozessor? Der Ranglisten-Vergleich

Vorsprung durch 3D V-Cache

Offenbar hat AMD mit dem Ryzen 7 5800X3D tatsächlich eine für Spiele sehr gut geeignete CPU in der Hinterhand. Da der Core i9-12900K deutlich teurer als der neue Ryzen-Chip ist, überrascht der Umstand, dass beide Prozessoren meist auf Augenhöhe liegen. Je nach Spiel kann der Ryzen 7 5800X3D durch seinen gestapelten Zusatz-Cache den Intel-Prozessor sogar deutlich hinter sich lassen.