Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

AMD will RSR auch auf älteren Grafikkarten aktivieren

Nach dem Aufschrei der Spieler will AMD prüfen, ob sich Radeon Super Resolution auch auf älteren Grafikkarten nutzen lässt.

In der vergangenen Woche hat AMD neue Treiber für Radeon-Grafikkarten zur Verfügung gestellt, die Radeon Super Resolution (RSR) aktivieren. Damit lassen sich Spiele in einer niedrigeren Auflösung berechnen und anschließend auf die gewünschte Auflösung hochskalieren. Das Ergebnis sind höhere Bildraten bei minimalen Qualitätseinbußen. Im Vergleich zur bisherigen AMD-Technik Fidelity FX Super Resolution (FSR) soll RSR über den Treiber bei allen Spielen funktionieren. Aktuell lässt sich RSR allerdings nur auf Grafikkarten mit RDNA-Architektur nutzen.

Shitstorm auf Reddit

Dieser Umstand sorgte auf Reddit für viele verärgerte Posts. Nutzer wünschen sich, dass RSR auch auf älteren Vega- oder Polaris-GPUs funktioniert. Denn speziell bei älteren Grafikkarten wäre ein Boost der Bildrate besonders nötig. Besonders ärgerlich: FSR funktioniert auf diesen Karten noch, sogar Geforce-Grafikkarten können damit genutzt werden. Nutzer gehen daher davon aus, dass es keinen Grund für die Limitierung von RSR auf RDNA-Grafikkarten gibt.

AMD will Situation prüfen

Der AMD-Mitarbeiter Glen Matthews kündigte gegenüber PC Gamer an, dass man weiter an RSR arbeiten möchte. Man habe sich nur zu Beginn auf die RDNA-Grafikkarten konzentriert. Schließlich wäre hier der Vorteil durch eine höhere Ausgabe-Auflösung am höchsten. Noch im zweiten Quartal wolle man bei AMD jedoch auch die neuen Ryzen-6000-APUs fit für RSR machen. Im dritten Quartal könnten dann vielleicht auch ältere Grafikkarten unterstützt werden. Man prüfe derzeit alle Möglichkeiten. Ein Versprechen ist dies wohl aber nicht. Immerhin scheint sich AMD die Kritik der Nutzer zu Herzen nehmen zu wollen.

FSR 2.0: Neuer Radeon-Treiber mit deutlich mehr Performance