Audioprobleme am iPhone 12: Reparaturfrist verlängert

Audioprobleme am iPhone 12: Reparaturfrist verlängert

Sie haben jetzt ein zusätzliches Jahr Zeit, um die Audioprobleme Ihres iPhone 12 beheben zu lassen: Apple hat sein Serviceprogramm für Tonprobleme von zwei auf drei Jahre nach dem Erstkauf verlängert.

Im vergangenen August räumte Apple öffentlich ein ernsthaftes Audioproblem ein, bei dem “ein sehr kleiner Prozentsatz” der zwischen Oktober 2020 und April 2021 hergestellten iPhone 12- und iPhone 12 Pro-Geräte “aufgrund einer Komponente, die am Empfängermodul ausfallen könnte”, beim Telefonieren Tonprobleme haben könnte.

Damals versprach das Unternehmen, dass es oder einer seiner autorisierten Partner berechtigte iPhones bis zu zwei Jahre nach dem ersten Verkauf kostenlos reparieren würde. Wie 9to5Mac berichtet, hat Apple diese Frist nun auf drei Jahre erhöht.

Drei Jahre Reparatur – nur für qualifizierte Geräte

Trotz der Ausweitung des Anspruchszeitraums raten wir den betroffenen Besitzern, das Angebot von Apple so schnell wie möglich anzunehmen: Es ergibt natürlich keinen Sinn, mit einem so großen Problem zu leben, wenn es kostenlos behoben werden kann. Aber es ist auch wichtig zu wissen, dass jeder ernsthafte physische Schaden – Apple nennt als Beispiel einen gesprungenen Bildschirm – repariert werden muss, bevor das Audioproblem behoben werden kann. Jeder Schaden, den Sie von jetzt an feststellen, verteuert also die Inanspruchnahme des kostenlosen Dienstes.

Natürlich kommt nicht jedes iPhone mit einer Fehlfunktion für die Reparatur infrage. Sie müssen Ihr Telefon untersuchen lassen, um zu prüfen, ob es für den Service berechtigt ist. Dazu können Sie es entweder zu einem autorisierten Apple Service Provider oder einem Apple Store bringen oder den Apple Support kontaktieren und den Postversand-Service nutzen. Die Bedingungen des Serviceprogramms können Sie in einem Support-Dokument nachlesen, das Apple jetzt in aller Stille aktualisiert hat.

Offiziell – und das ist etwas seltsam – betrifft das Problem nur das iPhone 12 und 12 Pro. Das 12 Mini und das 12 Pro Max nehmen nicht an dem Programm teil.

D ieser Artikel ist zuerst auf unserer Schwestersite Macworld erschienen

X

Main Menu