Brandgefahr: Asus ruft 600-Euro-Mainboard zurück

Brandgefahr: Asus ruft 600-Euro-Mainboard zurück

Asus muss tausende Mainboards zurückrufen. Ein Konstruktionsfehler kann zu Ausfällen und im schlimmsten Fall sogar zum Brand führen. Erste Fälle sind bereits bekannt.

Wenn Sie im letzten Jahr ein Premium-Mainboard von Asus gekauft haben, könnte diese Rückrufaktion für Sie relevant sein. Asus ruft schätzungsweise 10.000 Hauptplatinen v om Modell ROG Maximus Z690 Hero zurück. Aktueller Preis: Rund 640 Euro. Der Grund: Brandgefahr.

Ob Ihr Mainboard von der Rückrufaktion betroffen ist, können Sie mithilfe dieser Website überprüfen. Dafür wird die Seriennummer ihres Modells mit der Datenbank abgeglichen. Besonders betroffen sind die Chargen, deren Seriennummer mit MA, MB oder MC beginnt. Wo Sie die Seriennummer auf ihrem Mainboard finden, zeigen Ihnen Abbildungen auf der Website.

Fehlerhaft verbaut: Kondensator kann sich erhitzen

Der Grund für die Rückrufaktion ist ein Kondensator, der in einigen Fällen falsch herum verbaut wurde. Das führt offenbar nicht zu einer sofortigen Fehlfunktion der Hauptplatine, sondern das kann nach längerem Gebrauch zu Fehlercodes, Ausfällen oder (zumindest potenziell) zu einem direkten Durchbrennen der Hauptplatine und anderer Komponenten führen.

Laut der US-amerikanischen Verbraucherschutzkommission (Consumer Product Safety Commission, CPSC) hat Asus zehn Berichte über Überhitzung und Schmelzen der Mainboards erhalten. Verletzungen wurden nicht gemeldet. Asus macht keinen Angaben darüber, in welchen Ländern die betroffenen Chargen verkauft wurden. Bisher beschränken sich die Meldungen auf die Vereinigten Staaten.

Sollte Ihr Mainboard wirklich betroffen sein, bietet Asus einen kostenlosen Austausch und übernimmt auch die Liefergebühren für Versand und Rückversand.

X

Main Menu