Disney+ wird teurer & werbefinanzierte Variante startet

Disney+ wird teurer. Zudem startet im Dezember eine Disney+-Variante mit Werbung. Zunächst nur in den USA. Die Details.

Disney hat seine Quartalszahlen vorgestellt: Der Streamingdienst gewann demnach weltweit 14,4 Millionen Kunden hinzu und hatte am 2. Juli 2022 152,1 Millionen zahlenden Kunden. Doch viel interessanter sind die Ankündigungen dazu, wie es mit dem Streamingangebot weitergeht.

USA: Disney+ Basic und Preiserhöhung

Denn Disney startet in den USA am 8. Dezember 2022 das neue Angebot Disney+ Basic. Dabei handelt es sich um ein Streamingangebot mit Werbung. Pro Stunde Sehdauer sollen den Zuschauern vier Minuten Werbung vorgesetzt werden. Disney hatte bereits im Mai 2022 angekündigt , dass die Werbeinhalte kontrolliert werden würden und nicht für Alkohol oder Politik geworben werden dürfe. Doch Disney+ Basic ist keineswegs kostenlos beziehungsweise nur werbefinanziert, sondern die Werbung gibt es noch obendrauf.

Disney+ Basic soll nämlich so viel kosten wie bisher Disney+, also 7,99 US-Dollar. Der Preis für das bisherige Disney+-Angebot ohne Werbung steigt aber von bisher 7,99 Dollar auf dann 10,99 Dollar pro Monat oder auf 109,99 Dollar pro Jahr.

Lage in Deutschland

Im Laufe des Jahres 2023 will Disney das neue Disney+ Basic weltweit ausrollen. Wann Disney den Preis für Disney+ in Deutschland anhebt und wann Disney+ Basic hierzulande startet, teilte das Unternehmen noch nicht mit.

Derzeit kostet Disney+ in Deutschland 8,99 Euro pro Monat oder 89,90 Euro im Jahr.

Hulu, ein weiteres Streamingangebot von Disney, das in Deutschland aber nicht verfügbar ist, wird ebenfalls teurer: Die werbefreie Variante steigt von 12,99 Dollar auf 14,99 Dollar pro Monat und die Variante mit Werbung von 6,99 Dollar auf 7,99 Dollar pro Monat.

Filme & Serien jetzt gratis bei Amazon – Freevee gestartet

Ich habe jeden Streaming-Dienst abonniert – jetzt bin ich pleite!

Schreibe einen Kommentar

X

Main Menu