Fitbit Sense 2 vorgestellt: Hier finden Sie alle Infos

Fitbit Sense 2 vorgestellt: Hier finden Sie alle Infos

Die neue Sense 2 ist die bisher funktionsreichste Smartwatch von Fitbit. Hier alle Details zu den Funktionen und mehr.

Fitbit hat mit der Sense 2 Smartwatch seinen bisher – laut eigenen Angaben – fortschrittlichsten Tracker vorgestellt. Die Sense 2 verfügt über ein dünneres und leichteres Design und einen neuen Sensor, der Ihren Stresslevel rund um die Uhr misst. Fitbit, das mittlerweile zu Google gehört, kündigt außerdem an, dass die Sense 2 bald mit Google Maps für die Turn-by-Turn-Navigation sowie mit Google Wallet für kontaktlose Zahlungen ausgestattet wird.

Die besten Smartwatches im Test (2022)

Die Fitbit Sense 2 wurde zusammen mit der Fitbit Inspire 3 und Fitbit Versa 4 vorgestellt und scheint ein solides Upgrade der ursprünglichen Fitbit Sense von 2020 zu sein. Wir fassen alle Informationen zusammen.

Wann wird die Fitbit Sense 2 veröffentlicht?

Die Fitbit Sense 2 wird im Herbst auf den Markt kommen, wobei das genau Veröffentlichungsdatum noch nicht feststeht. Wir vermuten, dass es irgendwann im September oder Oktober sein wird, wenn man von früheren Veröffentlichungen ausgehen kann. Die Fitbit Sense 2 kann ab sofort hier direkt bei Fitbit vorbestellt werden. Dort wird angegeben, dass der Versand um den 29. September 2022 herum erfolgen wird.

Wie viel kostet die Fitbit Sense 2?

Die Fitbit Sense 2 kostet 299,95 Euro. Die Smartwatch ist in einer Vielzahl von Farbkombinationen für Gehäuse und Armband erhältlich beziehungsweise vorbestellbar. Und es gibt verschiedene Leder- und Sportarmbänder zu kaufen.

Welche Funktionen bietet die Fitbit Sense 2?

Die aktualisierte Sense 2 ersetzt die ursprüngliche Sense in der Fitbit-Produktreihe und verfügt über Sensoren zur Überwachung von Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität  (HRV) und Hauttemperatur. Es ist auch das erste Mal, dass Fitbit einen sogenannten Body-Response-Sensor einbaut.

Die Sense 2 ist zehn Prozent dünner und 15 Prozent leichter als die Sense und verfügt über eine physische Taste am linken Rand, wo das Original eine kapazitive Taste mit Vibrationsrückmeldung hatte. Fitbit verspricht eine Akkulaufzeit von bis zu sechs Tagen, aber das hängt von der Nutzung ab und davon, ob Sie Funktionen wie das Always-on-Display verwenden.

Die Smartwatch soll den Besitzern einen Überblick über ihre Gesundheit und ihr psychisches Wohlbefinden geben und ist mit einer Software ausgestattet sein, die bei der Stressbewältigung helfen soll.

Die Fitbit Sense 2 wird ab Ende September 2022 ausgeliefert
Vergrößern Die Fitbit Sense 2 wird ab Ende September 2022 ausgeliefert

© Fitbit

Wie die erste Sense-Uhr verfügt auch die Sense 2 über einen Metallrahmen um das Display, der zur Messung der elektrodermalen Aktivität (EDA) auf der Haut verwendet wird, um den Stress zu messen. Dazu wird die Handfläche auf den Rahmen gelegt, während die Uhr eine Messung vornimmt.

Die Sense 2 verfügt über einen zusätzlichen Körperreaktionssensor, der die kontinuierliche elektrodermale Aktivität (cEDA) über den ganzen Tag hinweg misst. In Verbindung mit den EDA-, Herz- und Hauttemperaturmessungen vor Ort soll er Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Stimmungen und Stressfaktoren geben.

Die Fitbit Sense 2 gibt dem Träger Tipps zur Stressbekämpfung
Vergrößern Die Fitbit Sense 2 gibt dem Träger Tipps zur Stressbekämpfung

© Fitbit

In der aktualisierten Software kann die Sense 2 jetzt Ratschläge zur Stressbekämpfung geben, anstatt nur den Stress zu messen. Wenn die Uhr eine, wie Fitbit es nennt, “Körperreaktion” auf etwas feststellt, sendet sie eine Benachrichtigung, um den Träger zu warnen.  “Diese Körperreaktionen können durch viele verschiedene Dinge ausgelöst werden, sei es Stress, Aufregung oder etwas, das eine Stressreaktion im Körper auslöst, wie zum Beispiel Koffein”, erklärt Fitbit. Die Benachrichtigungen sind so konzipiert, dass sie das Bewusstsein schärfen und im Gegenzug mit der Fitbit-App Ratschläge geben können, wie man auf Stress reagiert und versteht, was einen stresst. Sie können sofort, am Ende des Tages oder der Woche zugestellt werden.

Sense 2 kann Benachrichtigungen über Herzrhythmusstörungen liefern, eine Funktion, die Anzeichen von Vorhofflimmern (Afib) erkennen kann. Für diese Technologie ist eine Zertifizierung durch die lokale Gesundheitsbehörde erforderlich, sodass sie nur in Ländern funktioniert, die dafür zugelassen sind. Die Funktion der Sense 2 wird es in den folgenden Ländern geben: Deutschland, Österreich, Schweiz, USA, Belgien, Kanada, Chile, Frankreich, Hongkong, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Spanien, Schweden und Großbritannien.

Schlaftracking und Trainingsmessungen

Sense 2 zeichnet auch den Schlaf auf, wie viele Fitbits es tun, und kann Ihr persönliches Schlafprofil liefern, eine Funktion, die Anfang dieses Jahres eingeführt wurde. Der Haken an der Sache ist – wie bei anderen Fitbit-Produkten –, dass tiefere Einblicke und Trends aus Ihren Daten nur zugänglich sind, wenn Sie für ein Fitbit Premium-Abonnement bezahlen. Die Sense 2 kann sechs Monate lang kostenlos mit dem Premium-Abo getestet werden, danach kostet es 8,99 Euro pro Monat oder 79,99 Euro pro Jahr.

Die Sense 2 ist nicht nur für die mentale Gesundheit zuständig, sondern kann auch alle Trainingsmessungen durchführen, die man von einem gesundheitsorientierten Wearable erwarten würde. Es können mit der Fitbit Sense 2 bis zu 40 verschiedene Arten von Bewegung aufzeichnen, wobei 20 neue Modi hinzugefügt wurden, darunter Tanzen und Gewichtheben. Dank des integrierten GPS können Sie auch ohne Ihr Handy laufen, gehen oder Rad fahren und trotzdem Ihre Route aufzeichnen.

Die Software wurde außerdem auf eine kachelbasierte Benutzeroberfläche umgestellt, die besser angepasst werden kann, um Ihnen personalisierte Informationen zu liefern.

Der Artikel entstand mit Material unserer britischen Schwesterpublikation Techadvisor.com.

X

Main Menu