Huawei Mate 50 Pro mit variabler Blende vorgestellt

Huawei Mate 50 Pro mit variabler Blende vorgestellt

Huawei bleibt dran

Huawei lässt nicht locker und bringt trotz der US-Restriktionen weiter Smartphones nach Deutschland. Das Mate 50 Pro ist technische Feinkost, die demonstriert, dass mit den Chinesen weiter zu rechnen ist. Die Lücken in der Ausstattung wiegen aber schwer.

News

VG Wort Pixel

Huawei Mate 50 Pro
Das Mate 50 Pro ist in Deutschland in Schwarz und Silber für 1199 Euro erhältlich.
© Hersteller

Huawei hat es nicht verlernt, das spürt sofort, wer das Mate 50 Pro in die Hand nimmt. Mit sanften Rundungen und einer Breite von 76 Millimetern liegt es optimal und sehr gut ausbalanciert in der Hand. Das Gehäuse ist nach IP68 zertifiziert und mit einer matten Glasrückseite (silber) oder einer glänzenden Glasrückseite (schwarz) erhältlich.

Auffällig sind das ringförmige Design des Kamerasystems hinten und die breite Einkerbung des Displays vorne. Hier ist die Sensorik für die 3D-Gesichtserkennung untergebracht, die auf einem ähnlich hohen Niveau arbeitet wie Apples Face ID. Im Gegensatz zu Apple baut Huawei aber zusätzlich einen Fingerabdrucksensor unter dem Display ein.

Das ist 6,74 Zoll groß und stellt bewegte Inhalte dank 120 Hertz Bildwiederholrate besonders weich dar. Für eine starke Performance sorgt der Snapdragon 8+ Gen 1 4G, der mit 8 GB Arbeitsspeicher kombiniert wird. Der interne Speicherplatz von 256 GB kann mit Huaweis proprietären Speicherkarten NM Card erweitert werden.

Weiter ohne Google und 5G

Aufgrund der US-Sanktionen kann Huawei keine 5G-Technologie von Qualcomm kaufen, daher bauen die Chinesen eine modifizierte 4G-Variante des Snapdragon-SoC ein. Für ein Highend-Smartphone ist das de facto eine rote Karte, ohne 5G-Funk wird das Mate 50 Pro nur eine Nischenrolle spielen.

Der zweite Stolperstein ist der fehlende Play Store: Weil eine Zusammenarbeit mit Google ebenfalls untersagt ist, kann Huawei nur seine eigene App-Plattform App Gallery installieren, die keine mit Google vergleichbare App-Vielfalt bieten kann. Außerdem fehlen sämtlich Google-Apps wie Photos oder Maps. Für die meisten Dienste bietet Huawei inzwischen ebenbürtigen Ersatz, aber wer seine Fotos schon bei Google in der Cloud speichert, hat ein Problem.

Innovationen bei Hardware und Software

Das Kamerasystem ist klar das technische Highlight des neuen Top-Smartphones. Erstmals baut Huawei eine variable Blende mit 10 Lamellen ein. Samsung hat ähnliches beim Galaxy S9 probiert, aber die Lösung von Huawei ist viel fortgeschrittener.

Während man bei Samsung die Blendenöffnung nur zweistufig regeln konnte, erlaubt Huawei eine 10stufige Regulierung zwischen F1.4 und F4.0 – eine Weltneuheit, die verbesserte Nachtaufnahmen und Fotos mit natürlicher Hintergrundunschärfe erlaubt. Hinter der variablen Blende sitzt ein hochauflösender 50-Megapixel-Sensor, flankiert von einem 3,5x Tele mit 13 Megapixel und einem Ultraweitwinkel mit 13 Megapixel.

Bei der Software (EMUI 13) hat Huawei innovative Alleinstellungsmerkmale entwickelt, die Schule machen dürften: Bei einem Akkustand von nur 1 % wird ein spezieller Energiesparmodus aktiviert, der die niedrige Restspannung des Akkus anzapft, um noch ein Standby von 3 Stunden zu ermöglichen. In diesem Standby sind alle smarten Funktionen abgeschaltet, nur Telefonieren (für insgesamt 12 Minuten) und SMS sind möglich. Auf Nachfrage erklärte Huawei, dass technisch dafür Vorsorge getroffen wurde, dass die Langlebigkeit des Akkus nicht beeinträchtigt wird. Man verwies aber auch darauf, dass dieser Modus ein Notfallmodus ist, der nicht regelmäßig aktiviert werden sollte.

Ebenfalls stark ist der sogenannte “SuperHub”, eine erweiterte Zwischenablage, die alle möglichen Dateien und Texte in Form eines Popup-Fensters am rechten Displayrand sammelt. Per Drag&Drop zieht man die Inhalte in den Superhub und kann sie beliebig wieder herausziehen und in E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten einsetzen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate 50 Pro ist ab dem 27.10.2022 zu einer UVP von 1.199 Euro erhältlich. Zwischen dem 27. Oktober und dem 30. November gibt es beim Kauf im Huawei Online Store die FreeBuds Pro 2 (UVP 199 Euro) gratis dazu.

Huawei Watch GT3 SE

Zusammen mit dem Mate 50 Pro hat Huawei die Watch GT3 SE vorgestellt, eine Einsteiger-Smartwatch, die für 179 Euro ein hochauflösendes Display mit 466 x x466 Pixel auf 1,43 Zoll bietet und dabei nur 11 Millimeter dünn ist.

Das Gehäuse ist bis zu 5 ATM wasserdicht und hält 10 Minuten lang in einer Tiefe von bis zu 50 Metern aus. Neben GPS ist ein Herzfrequenzsensor integriert, der auch SPO2 messen kann.

Auch bei der neuen Smartwatch schnürt Huawei attraktive Bundles: Beim Kauf im Huawei Online Store gibt es ein EasyFit 2 Armband (39 Euro UVP) gratis dazu. Für einen Aufpreis von 9,99 Euro gibt es die Waage Scale 3 (69 Euro UVP) oben drauf.

Huawei Mate 50 Pro: Technische Daten

  • Preis und Speicher: 1.199 Euro mit 8/256 GB
  • Farben: Schwarz, Silber
  • Größe und Gewicht: 162 x 76 x 9 Millimeter und 209 Gramm
  • SoC: Qualcomm Snapdragon 8+ Gen 1 4G mit bis zu 2,8 GHz
  • Display: OLED mit 6,7 Zoll und 2.616 x 1.212 Pixel, dynamische Bildwiederholrate 120 Hertz
  • Hauptkamera: Ultraweitwinkel (F2.2) mit 13 Megapixel und Weitwinkel mit variabler Blende F1.4-F4.0 mit 50 Megapixel und 3,5x Tele mit 64 Megapixel (F3.5)
  • Frontkamera mit 13 Megapixel (F2.4)
  • Konnektivität: 4G, 3G, 2G, WiFi 6, Bluetooth 5.2, NFC, USB-C
  • Dual-SIM (1x Nano SIM + 1 x eSIM )
  • Akku mit 4.700 mAh, Wireless Charging mit bis zu 50 Watt, Wireless Reverse Charging unterstützt
  • System EMUI 13 auf Basis von Android AOSP
  • Besonderheiten: 66-Watt-Netzteil im Lieferumfang, wassergeschützt nach IP68, 3D Gesichtserkennung, Stereolautsprecher

27.10.2022 von Andreas Seeger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartphone im Wasser

Hersteller-Garantie

Wasserdichte Smartphones: Wer zahlt bei Wasserschäden?

Geht das Handy aufgrund eines Wasserschadens kaputt, können Apple, Samsung und Co. die Garantie bequem verweigern. Wir zeigen, wie Sie sich schützen.

Huawei P50 Pocket und P50 Pro

Huawei P50 Pro und P50 Pocket

Huawei zeigt Highend-Phones ohne Google und 5G

Huawei P50 Pocket und P50 Pro glänzen mit technischen Innovationen, sind mit Preisen jenseits der 1000 Euro aber nicht günstig. Google und…

5G-Modem-Cover für Huawei P50 Pro

Zubehör

Smartphone-Hülle bringt 5G aufs Huawei P50 Pro

Wegen der US-Sanktionen hat das Huawei P50 Pro kein 5G. Eine neue Smartphone-Hülle mit 5G-Modem könnte das nun ändern.

Huawei Nova 10 ProAktion Overlay

IFA 2022

Huawei Nova 10 Pro mit 60-MP-Selfie-Kamera

Huawei hat das Nova 10 Pro vorgestellt. Die duale Frontkamera mit hoher Auflösung soll vor allem Content Creator und Vlogger ansprechen.

Huawei Mate 50

Ohne Europa-Release?

Huawei: Mate 50 (Pro/RS) vorgestellt – Alle Details

Huawei erweitert sein Line-up um die Mate-50-Serie und stellt mit dieser gleich drei neue Smartphones vor. Ob die Modelle rund um das Mate 50, Mate 50…

X

Main Menu