Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

iPad-Zubehör für die Schule – Stifte und Hüllen

Tablets werden immer mehr zu einem festen Bestandteil des Schulunterrichts. Dazu gehört natürlich entsprechendes Zubehör.

Aus einem modernen Unterricht ist das iPad nicht mehr weg zu denken, ob als Notizblock oder zum Recherchieren. Die Anforderungen an das Zubehör sind daher etwas anders als die für Heimanwender. So sind zum Beispiel Stifte unerlässlich. Ideen Skizzieren, im Unterricht mitschreiben, zeichnen mit Adobe Illustrator oder malen in Adobe Fresco. Mit einem Stift wie dem Apple Pencil geht das wunderbar. Die Frage ist nur, muss es immer das Original von Apple sein?

Doch nicht nur ein passender Stift ist wichtig: Plumps – da liegt das iPad auf dem Boden, eine Situation, die schon mal im Eifer des Unterricht-Gefechtes passieren kann. Da ist eine robuste Hülle ist Pflicht. Aber auch, weil der Unterricht nicht immer in einem klassischen Raum in der Schule stattfindet. Das Wetter ist schön, also verlegt man den Unterricht nach draußen oder das Chemielabor wird kurzerhand in die Natur verlegt. Da muss eine Hülle das iPad inklusive des Displays gut schützen. Wir haben das ideale Zubehör für die Schule gesammelt, geprüft und bewertet:

ESR Digitaler Stift 2J501

Der Digitale Stift von ESR ist günstig und kann beim Skizzieren und Mitschreiben überzeugen.
Vergrößern Der Digitale Stift von ESR ist günstig und kann beim Skizzieren und Mitschreiben überzeugen.

© Thomas Bergbold

Ein absoluter Preisbrecher unter den Stiften für das iPad ist der 32,99 Euro günstige “Digitale Stift” von ESR. Im klassischen Stiftdesign kommt er mit seiner weißen Farbe unscheinbar daher. Alternativ gibt es ihn aber auch in schwarz. Der Kunststoff macht einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Der Taster zum Einschalten erinnert an einen Radiergummi und ist eigentlich eine berührungsempfindliche Fläche. Zum Ein- beziehungsweise Ausschalten muss man zweimal tippen. Aus schaltete sich der Digitale Stift nach 20 Minuten von allein, in Standby geht er nach einer Minute. Eine kleine LED zeigt den Betriebszustand.

Den USB-C-Anschluss zum Laden kann man nicht übersehen, er liegt ungeschützt am oberen Ende des Stiftes. Die Batterielaufzeit liegt bei knapp sechs Stunden, geladen ist er schon nach rund 30 Minuten.

ESR hat seinem Digitalen Stift standesgemäß eine USB-C-Buchse zum Laden spendiert.
Vergrößern ESR hat seinem Digitalen Stift standesgemäß eine USB-C-Buchse zum Laden spendiert.

© Thomas Bergbold

Die Spitze des kann man wechseln, eine Ersatzspitze liegt dem Stift bei, käuflich gibt es derzeit keine weiteren Ersatzspitzen.

Wie viele Mitbewerber benötigt der Digitale Stift kein Bluetooth, sondern funktioniert direkt am iPad. Das bringt auch Einschränkungen bei der App-Kompatibilität mit. Druck wird nicht erkannt und in Adobe Photoshop gibt es eine Verzögerung, die den Einsatz unmöglich macht.

Ganz anders bei den üblichen Apps für Skizzen und Notizen: ob Notizen, Notability, Goodnotes oder Bamboo Paper, der Digitale Stift hat überall einwandfrei funktioniert. Sogar in Adobe Fresco gab es keine Probleme und hier wird sogar die Neigung des Stifts in die Pinselbreite umgesetzt. Zugegeben nicht so feinfühlig wie beim Apple Pencil, aber es funktioniert.

Ein- beziehungsweise Ausschalten geht beim Digitalen Stift von ESR über zweimal tippen am „Radiergummi“.
Vergrößern Ein- beziehungsweise Ausschalten geht beim Digitalen Stift von ESR über zweimal tippen am „Radiergummi“.

© Thomas Bergbold

Ein- beziehungsweise Ausschalten geht beim Digitalen Stift von ESR über zweimal tippen am „Radiergummi“.

Logitech Crayon

Der Crayon von Logitech erinnert an einen großen Zimmermannsbleistift.
Vergrößern Der Crayon von Logitech erinnert an einen großen Zimmermannsbleistift.

© Thomas Bergbold

Der Crayon unterscheidet sich mit seinem kantigen Design komplett von seinen Mitbewerbern und erinnert an einen großen Zimmermannsbleistift. Das matte Aluminium liegt sehr gut in der Hand und die orangen Akzente sehen chic aus.

Ein Absturz vom Tisch macht dem Crayon nichts aus, Logitech gibt eine Sturzsicherheit bis zu 1,2 Meter an. Das können wir aus der Praxis bestätigen, er ist sehr robust und damit beispielsweise geeignet für den Einsatz in der Schule.

Ganz ungewöhnlich wird der Crayon über eine unter einer Abdeckkappe versteckte Lightning-Buchse aufgeladen. Ein Spezialkabel ist somit nicht nötig, das iPad-Ladekabel reicht. Doof nur für Nutzer von iPad Pro und iPad Air, die kennen Lightning nicht mehr …

Sehr ungewöhnlich, der Crayon besitzt eine Lightning Buchse zum Aufladen.
Vergrößern Sehr ungewöhnlich, der Crayon besitzt eine Lightning Buchse zum Aufladen.

© Thomas Bergbold

Der Crayon wird nicht über Bluetooth verbunden, einfach nur einschalten und er funktioniert direkt am iPad. Wir konnten den Crayon in vielen Apps wie Goodnotes, Notability und Adobe Illustrator sowie Adobe Fresco einsetzen. In Adobe Photoshop gibt es eine Verzögerung, die den Einsatz unmöglich macht. In Adobe Fresco wird sogar die Neigung des Crayons erkannt, wodurch man die Stiftbreite variieren kann. Drucksensitiv ist der Crayon nicht, da er keine Verbindung über Bluetooth herstellt.

Otterbox Symmetry Folio

Auf den ersten Blick ist die Symmetry Folio von Otterbox eine schicke Schutzhülle nach Militärstandard.
Vergrößern Auf den ersten Blick ist die Symmetry Folio von Otterbox eine schicke Schutzhülle nach Militärstandard.

© Thomas Bergbold

Otterbox steht für robuste Schutzhüllen nach Militärstandard, die dabei auch noch gut aussehen. Genau das trifft auch auf die Symmetry Folio zu. Auffällig ist die durchsichtige Acryl-Rückseite, die den Blick auf das iPad frei gibt. Typisch für das Material Acryl ist jedoch die Empfindlichkeit gegenüber Kratzern und Fingerabdrücken.

Die Display-Klappe fällt designtechnisch mit ihrer groben Machart ab. Das recht dicke und stabile Material schützt zwar gut, sitzt aber nur auf den Rändern der Schutzhülle, was dafür sorgt, dass die Klappe gerne verrutscht. Der Display-Schutz bleibt aber jederzeit bestehen. Auf der Display-Klappe ist auch eine flexible Tasche für den Apple Pencil untergebracht. Das wirkt recht billig gemacht, was auch an den unsauberen Nähten liegt, sorgt aber in der Praxis für einen sehr guten Halt.

Die Klappkonstruktion der Klappe für die Pult und Ständer Position wirft keine Fragen auf, ist nur wegen der sehr dicken Display-Klappe schwer zu falten.
Vergrößern Die Klappkonstruktion der Klappe für die Pult und Ständer Position wirft keine Fragen auf, ist nur wegen der sehr dicken Display-Klappe schwer zu falten.

© Thomas Bergbold

Ergonomie-Probleme folgen aber direkt nach der extrem schwierigen Montage des iPads. Die iPad Taster sind zwar gut geschützt, haben aber einen schlechten Druckpunkt. Genauso sind die Anschlüsse für Kopfhörer und Lightning nur für die dünnen Original-Apple-Stecker erreichbar. Dickere Kopfhörerstecker bleiben außen vor und ein Apple Pencil lässt sich nicht ohne Gewalt in die Lightning-Buchse stecken.

Die Klappkonstruktion der Klappe für die Pult- und Ständer-Position wirft keine Fragen auf, ist nur wegen der sehr dicken Display-Klappe schwer zu falten.

Targus Click-in Protective Case

Das Click-in Protective Case von Targus ist eine schlichte Hülle zum günstigen Preis.
Vergrößern Das Click-in Protective Case von Targus ist eine schlichte Hülle zum günstigen Preis.

© Thomas Bergbold

Targus  hat  als typischer Business-Ausstatter eine lange Tradition in der Entwicklung von Produkten für den Bildungsbereich. Somit erfüllt das Click-in Protective Case die grundlegenden Bedürfnisse von Bildungskunden: Günstiger Preis und robuste Bauweise. Der Look ist schlicht, es zählt der Fallschutz aus 1,2 Meter Höhe nach Militärstandard MIL-STD-810G, Methode 516.6, Verfahren IV.

Der Deckel für die Pult und Ständer Position ist einfach zu falten und die Standsicherheit ist in Ordnung.
Vergrößern Der Deckel für die Pult und Ständer Position ist einfach zu falten und die Standsicherheit ist in Ordnung.

© Thomas Bergbold

Bei der Ausstattung hat Targus an alles gedacht, zum Beispiel auch an einen Display-Deckel, den man gut zur Pult- und Ständer-Position falten kann. Das Display wird dabei durch eine Mikrofaserbeschichtung geschützt. Eine Gummischlaufe zur Fixierung des Display-Deckel am iPad runden die Ausstattung ab. Eine Gummischlaufe gibt es auch für den Apple Pencil auf der Rückseite.

Die Gummischlaufe für den Apple Pencil ist sehr straff und für Tabletwagen an einer ungünstigen Position.
Vergrößern Die Gummischlaufe für den Apple Pencil ist sehr straff und für Tabletwagen an einer ungünstigen Position.

© Thomas Bergbold

Mit seinem 19,99 Euro ist das Click-in Protective Case ein echter Preisbrecher.

Urban Armor Gear Scout Folio

Ein bisschen Chic bringt Urban Armor Gear mit dem Scout Folio in die Klassenräume.
Vergrößern Ein bisschen Chic bringt Urban Armor Gear mit dem Scout Folio in die Klassenräume.

© Thomas Bergbold

Urban Armor Gear, das bedeutet auch gleich Schutz nach Militärstandard. Das glaubt man dem Scout Folio auch direkt, auch wenn es nicht ganz so wuchtig wie andere Schutzhüllen aus dem Hause Urban Armor Gear daher kommt.

Urban Armor Gear hat sich Gedanken über den Einsatz gemacht, daher sind die Öffnungen ausreichend groß, auch der Lightning-Ladeport. Einen Apple Pencil kann man also laden. Nur die Öffnung am Mikrophon-Anschluss könnte größer sein.

Endlich mal ein Hersteller, der sich Gedanken darüber gemacht hat, wie man den Apple Pencil laden kann.
Vergrößern Endlich mal ein Hersteller, der sich Gedanken darüber gemacht hat, wie man den Apple Pencil laden kann.

© Thomas Bergbold

Sehr praxisnah ist der gute Apple-Pencil-Halter und der Magnetverschluss. Der Halter ist in die Hülle integriert, wodurch der Apple Pencil weder beim Sturz verloren gehen kann noch in einem iPad-Koffer beziehungsweise -Trolley stört. Der Magnetverschluss ist bei Transport und Aufbewahrung von Vorteil, weil er den Deckel zuverlässig in Position hält.

Nicht ganz so gut gelöst ist der Halt in der Pult-Position. Für die Ständer Position gibt es drei Einkerbungen im Deckel, wodurch Rutschen verhindert wird.

Die Halterung für den Apple Pencil ist perfekt. Die Pult Position könnte standfester sein.
Vergrößern Die Halterung für den Apple Pencil ist perfekt. Die Pult Position könnte standfester sein.

© Thomas Bergbold

Schreibe einen Kommentar