Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

iPhone kann Türe erkennen, Live-Untertitel anzeigen

Neue Funktionen wie Türerkennung oder Live-Untertitel sollen Anwendern mit Einschränkungen im Alltag helfen.

Apple hat passend zum Aktionstag für digitale Barrierefreiheit am dritten Donnerstag im Mai (19. Mai 2022) eine ganze Serie an neuen Bedienungshilfen vorgestellt, die Anwendern mit Einschränkungen helfen sollen. Neben einer Türerkennung und Live-Untertiteln erhält etwa die Apple Watch neue Gesten.

Türerkennung für Blinde und Sehbehinderte

Bei der Ankunft an einem neuen Ziel kann ein iPad oder iPhone Sehbehinderten jetzt beim Finden einer Tür helfen und beschreibt Art und Symbole. Die neue Funktion Türerkennung erkennt Türen, zeigt Entfernung und Art einer Tür an, ebenso, ob sie offen oder geschlossen ist. Verfügbar ist die Funktion über die Lupenfunktion des Systems und ergänzt hier die Personenerkennung und Bildbeschreibungen. Unterstützt werden allerdings nur Geräte mit Lidar-Sensor wie iPhone Pro ab iPhone 12 Pro und iPad Pro.

Türerkennung liefert Informationen über eine Tür
Vergrößern Türerkennung liefert Informationen über eine Tür

© Apple

Live Untertitel

Für Gehörlose und Schwerhörige erscheint im Verlauf des Jahres außerdem die neue Funktion Live Untertitel, die aber vorerst nur englischen Nutzern zur Verfügung steht. Über eine App-übergreifende Systemfunktion erstellt die Funktion automatisch Untertitel von Audioinhalten: sowohl bei Telefonaten, Facetime, Videokonferenzen, aber auch Videos und einem Gespräch mit einem Gegenüber. In Facetime werden dabei die Sprecher automatisch erkannt. Interessant: Bei Telefonaten können Antworte auch eingetippt werden, diese werden dann vom System laut vorgelesen. Ab iPhone 11 (bei iPads ab A12-CPU) steht die Funktion zur Verfügung, vorerst als Beta-Version.

Voice Over verbessert

Der Bildschirmleser von Apple wird weiter verbessert und erhält 20 neue Sprachen und Dialekte, darunter auch Ukrainisch. Nutzer können zudem unter Dutzenden neuen Stimmen wählen und es gibt ein neues Korrekturwerkzeug für typische Formatierungsfehler.

Bessere Apple-Watch-Steuerung wie Apple Watch Mirroring

Anwender mit körperlichen und motorischen Einschränkungen, die Probleme mit der Touch-Bedienung der Apple Watch haben, steht bald Apple Watch Mirroring zur Verfügung. Diese neue Funktion ermöglicht die Steuerung der Apple Watch per iPhone – um etwa besser auf Funktionen wie Blutsauerstoff-Messung und Herzfrequenz zugreifen zu können. Einfachere Bedienung ist außerdem über sogenannte Quick Actions möglich, neue Bediengesten. Durch zweifaches Zusammendrücken der Finger kann man etwa einen Anruf annehmen oder beenden, eine Benachrichtigung abweisen, Fotos aufnahmen oder Workouts starten oder beenden.

Zusatzfunktionen

Weitere neue Funktionen:

  • Sie wollen zusammen mit einem Freund oder Betreuer ein Game spielen? Das ist mit der neuen Funktion Buddy Controller möglich, hier kann ein Spieler mit mehreren Controllern gespielt werden.

  • Ebenfalls neu: Die Antwortzeit von Siri kann verlängert werden, hilfreich für Nutzer mit Spracheinschränkungen.

  • Für die Sprachsteuerung gibt es einen neuen Rechtschreibmodus, um benutzerdefinierte Schreibweisen buchstabengenau zu diktieren. (vorerst nur Englisch)

  • Die bekannte Geräuscherkennung kann so angepasst werden, dass sie bestimmte wichtige Geräusche erkennt, etwa einen bestimmten Alarm oder ein weinendes Baby.

  • Apple Bücher erhält obendrein neue Themen und Anpassungsoptionen, etwa da Anzeigen von Text in Fettschrift und das Anpasse von Zeichen-, Zeilen- und Wortabständen.

Weltweiter Aktionstag für digitale Barrierefreiheit

In dieser Woche feiert Apple den weltweiten Aktionstag für digitale Barrierefreiheit mit besonderen Veranstaltungen.

  • Auch in Kanada gibt es ab 19. Mai einen SignTime-Service, den es bereits in USA, UI, und Frankreich gibt.  Kunden des Apple Stores oder des Apple Support können in diesen Ländern einen Dolmetscher für die American Sign Language, in Frankreich der French Sign Language verlangen.

  • Weltweit werden in dieser Woche in den Apple Stores Live-Sessions abgehalten, die die Bedienungshilfen des iPhones vorstellen, über die sozialen Kanäle werden ebenfalls Anleitungen präsentiert.

  • Auf der Apple Watch und auf dem Mac wird der neue Kurzbefehl „Bedienungshilfen-Assistent“ bereitgestellt.

  • Apple Fitness+ soll für alle zugänglicher werden, helfen sollen dabei etwa Untertitel, Einbindung von Gebärdensprache und Audiohinweise.

  • Einführungen in diese Funktionen liefert etwa diese Woche der Trainer Bakari William – mittels der American Sign Language.

  • Apple Karten erhält in den USA Guides der National Park Foundation, die auf barrierefreie Angebote hinweisen, die Gallaudet University stellt Unternehmen und Organisationen vor, die Gehörlose wertschätzen und einbeziehen.

  • Der App Store, Apple Bücher und Apple Podcast stellen außerdem Inhalt zum Thema Barrierefreiheit bereit.

  • Apple Musics stellt die Playlist „Saylists“ vor, eine Sammlung von Playlists, die sich auf einen Sound konzentrieren – für Stimmgeräusche und Sprachtherapie.

  • Auch Apple TV zeigt in dieser Woche Kinohits und Serien zum Thema, darunter Marlee Matlin („CODA“), Lauren Ridloff („Eternals“), Selma Blair („Introducing, Selma Blair“), Ali Stroker („Christmas Ever After“)