Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

iPhone ohne Ladegerät spart Apple 6 Milliarden €

Seit Herbst 2020 lässt Apple Ohrhörer und Ladegeräte beim iPhone weg. Das hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch Apples Finanzen.

Die Botschaft war im Oktober 2020 spektakulär wie die Aussicht, vor der Apples Umweltbeauftragte Lisa Jackson sie im Rahmen der Keynote ” Hi, Speed! ” gab: Auf dem Dach des Apple Park in Cupertino stehend sprach sie in die Kamera, dass Apple bei den neuen iPhones 12 und 12 Pro auf die Zugabe von Ohrhörern und Netzteil verzichten werde. Dies schone die Umwelt aus mehreren Gründen: Nicht nur könne man die Verpackung verkleinern, man wisse auch, dass die meisten in der Vergangenheit mitgelieferten Netzteile und Earbuds ungenutzt in Schubladen herumliegen. Die Leute hätten in der Regel schon Ladeadapter und Kopfhörer. Was Jackson nicht sagte: Das antiquierte 5-Watt-Netzteil, das bisher dabei lag, war ebenso unattraktiv geworden wie die Lightning-Earbuds, die einem ständig aus den Ohren fielen. Zudem verschwieg sie, dass die Maßnahme nicht nur der Umwelt hilft, sondern auch Apples Konten. Denn das iPhone 12 war nicht billiger geworden, sondern sogar noch ein wenig teurer als der Vorgänger. Das hatte aber Gründe, die vorwiegend mit 5G zusammenhängen.

Umweltschutz muss sich lohnen

Die Marktforscher von CCS Insights haben laut Daily Mail nun ausgerechnet , wie sehr Apple von dem Verzicht auf Ladegerät und Ohrhörer profitiert. Seit Oktober 2020 habe Apple 190 Millionen iPhones verkauft – auch ältere Geräte wie das iPhone 11 oder das iPhone SE kommen seither ohne Zugaben. Die eingesparten Kosten für Zubehör, die Verpackung und den Transport schätzt auf 5 Milliarden Pfund Sterling ein, annähernd 6 Milliarden Euro respektive US-Dollar, 27 £ oder 32 € pro Verpackung. Hinzu kämen noch 225 Millionen £ (268 Millionen €) an Einnahmen für den Verkauf von Zubehör wie Ladegeräte und vor allem die populären Airpods.

Der CCS-Analyst Ben Woods erklärt: “Apple ist der Marktführer in der Telefonbranche, wenn es darum geht, die Umwelt zu schonen, unter anderem durch das Entfernen von Ladegeräten und Kopfhörern. Aber natürlich spart Apple durch die Entfernung von Ladegeräten und Kopfhörern beim Verkauf von iPhones Kosten.” Dem Beispiel Apples sind mittlerweile auch andere Hersteller wie Samsung gefolgt – wenn Umweltschutz finanziell lukrativ wird, dann ist die Umsetzung kein Problem.

Apple indes stellt in einem Statement gegenüber der Daily Mail nicht seinen finanziellen Vorteil heraus, sondern den für die Umwelt: Die Maßnahme habe bisher über zwei Millionen Tonnen CO 2 eingespart, was einer Verminderung von 500.000 Autos mit Verbrennungsmotoren auf den Straßen gleichkäme.