Luxus-Uhr? Apple Watch Pro wohl ab 1.000 Euro

Luxus-Uhr? Apple Watch Pro wohl ab 1

Die neue Apple Watch Pro, die in wenigen Tagen vorgestellt werden soll, startet angeblich bei 1.000 Euro. Warum dieser Preis berechtigt ist.

Das lustige Ratespiel begibt sich in die Endphase: Welche Produkte stellt Apple an diesem Mittwoch auf dem Far-Out-Event vor – und vor allem: Wie teuer werden die? Wie ein großer Leak  vor wenigen Tagen schon vermuten lässt, wird Apple die Preise bei den neuen iPhone-14-Modellen (alle Infos)  etwas anheben. Nun meldet sich auch Bloomberg-Analyst Mark Gurman ( via AppleInsider ) zu Wort. Ihm zufolge soll auch die Apple Watch Pro, die möglicherweise neben einer neuen Apple Watch Series 8 und einer überarbeiteten Apple Watch SE präsentiert werden könnte, nicht gerade günstig sein. Die Rede ist von einem Startpreis ab 900 US-Dollar. 

Luxus-Uhr oder gerechtfertigter Preis? 

Angenommen, Apple bringt tatsächlich eine Apple Watch Pro mit einem Startpreis von 900 US-Dollar auf den Markt: Welche Zielgruppe möchte Apple damit ansprechen? Die Preise für die Apple Watch waren bisher immer recht fair. Im Vergleich zu anderen Smartwatch-Herstellern, die ihre Produkte in einem ähnlichen Preissegment ansiedeln, erscheint die Apple Watch mit all ihren Funktionen fast schon “günstig”. Aber auch nur fast. 

Aktuell kann man bei Apple (noch) drei verschiedene Watch-Modelle kaufen: 

Wer die aktuelle Generation der Apple Watch als Edelstahl- oder Titan-Variante kaufen möchte, ist tatsächlich gerade mal 150 US-Dollar oder 50 US-Dollar von dem aktuell vermuteten Preis für ein Pro-Modell entfernt. Diejenigen, die zuvor schon eine entsprechend teure Series 7 gekauft haben, werden sich daher vermutlich auch nicht vor einer geringfügig teureren Apple Watch Pro abschrecken lassen.

Lesetipp: Warum die Apple Watch dem iPhone die Show stehlen könnte

Zumal die Frage lautet: Was kann eigentlich die Apple Watch Pro? Aktuell geht Gurman von einem neuen Design aus. Die kantige Optik, die bereits letztes Jahr für die Series 7 vorhergesagt wurde, soll es nun endlich auf die Pro-Version schaffen. Der Bildschirm soll zudem etwas größer werden – genauso wie der Akku. Neueste Chip-Generation und Health-Features (wie etwa ein Körpertemperatur-Sensor) sollen ebenfalls Teil des Pro-Modells sein. Gurman geht davon aus, dass die Apple Watch Pro in einem robusten Titangehäuse erhältlich sein wird. Ob dies die Standard-Ausführung sein wird oder ob Apple noch andere Gehäuse-Varianten anbietet, ist bisher noch nicht bekannt. 

Lesetipp: iPhone 14: teuerste iPhone aller Zeiten?

Der Startpreis von 900 US-Dollar würde etwa einem Startpreis von 1000 Euro entsprechen – ein stolzer Preis für eine Uhr und nicht für jeden erschwinglich. Vor allem nicht für diejenigen, die sich in diesem Jahr auch ein neues iPhone zulegen möchten. Ob der Preis gerechtfertigt ist, hängt stark von der Feature-Liste ab. Anhand dessen, was man aktuell zu wissen glaubt, scheint ein Aufpreis von 120 Euro aber vertretbar zu sein. 

X

Main Menu