MSI bestätigt Release von Ryzen 7000 am 15. September

MSI bestätigt Release von Ryzen 7000 am 15

Ab dem 15. September 2022 will Hersteller MSI seine Boards für die Ryzen-7000-CPUs von AMD in den Handel bringen.

Lange galt es als unklar, wann AMD seine neuen Ryzen-7000-Prozessoren auf Basis von Zen 4 in den Handel bringen will. Nun sorgt Hersteller MSI für ein konkretes Datum: Das Unternehmen will seine X670-Mainboards für die neuen CPUs ab dem 15. September zum Verkauf anbieten. An diesem Tag müssten entsprechend auch die Ryzen-7000-CPUs von AMD verfügbar sein.

Enthüllung am 29. August

AMD hatte sich bisher bedeckt gehalten. Mit der offiziellen Ankündigung der neuen Prozessoren wird am 29. August gerechnet. An diesem Tag sollen die genauen Spezifikationen, Modelle und Preise der Ryzen-7000-Prozessoren enthüllt werden. Zwei Wochen später sollen die Chips dann in den Handel kommen. Die großen Hersteller wollen bis dahin passende Mainboards zur Verfügung stellen. Allein MSI plant die Veröffentlichung von vier neuen Mainboards, konkret handelt es sich dabei um die Platinen MEG X670E GODLIKE, MEG X670E Ace, MPG X670E Carbon WiFI sowie PRO X670E-P WIFI.

Konkurrenzkampf mit Intel

Informationen zu deren Preisen, Übertaktungsmöglichkeiten und RAM-Anbindung will MSI kurz vor dem Verkaufsstart mitteilen. Mainboards mit dem günstigeren Chipsatz B650 seien bei MSI ebenfalls schon in Arbeit, sie sollen jedoch zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt werden. Die Mainboards mit X670E-Chipsatz sollen laut Hersteller bessere Heatsinks zur Wärmeableitung, schraubenlose M.2-Anschlüsse sowie eine aktive Kühlung für die SSD bieten. Dazu kommt eine USB-C-Buchse mit bis zu 60 Watt. Es bleibt spannend, welche Modelle der Ryzen-7000-Prozessoren AMD in wenigen Wochen vorstellen wird. Darüber hinaus muss sich noch zeigen, inwieweit diese Zen-4-Chips mit aktuellen und kommenden CPUs von Intel mithalten können.

Ryzen 7000: Mit bis zu 24 Kernen und 5,4 GHz Boost

X

Main Menu