Neue Desktop-CPUs für Gamer und Content Creators: AMD Ryzen 7000 kommt am 27. September

Neue Desktop-CPUs für Gamer und Content Creators: AMD Ryzen 7000 kommt am 27

Im Vergleich zur Vorgängergeneration sollen AMDs Ryzen-CPUs 7950X mit einer um 29 Prozent höheren Single-Core-Leistung aufwarten. Zudem verspricht der Hersteller bis zu 45 Prozent mehr Rechenleistung für Content-Ersteller sowie eine bis zu 15 Prozent schnellere Spieleleistung in ausgewählten Titeln. Gleichzeitig soll die neue CPU energieeffizienter sein und eine bis zu 27 Prozent bessere Leistung pro Watt offerieren.

Die Desktop-Prozessoren der Ryzen-7000-Serie basieren auf der neuen Zen-4-Architektur und sind mit bis zu 16 Coresund 32 Threadserhältlich. Die CPUs werden von TSMC in der 5nm-Technologie gefertigt. Flaggschiff der neuen CPU-Reihe ist der AMD Ryzen 9 7950 X mit 16 Kernen. Er soll eine bis zu 57 Prozent bessere Leistung bei der Erstellung von Inhalten in V-Ray-Rendering im Vergleich zur Konkurrenz bieten. Selbst die Einstiegs-CPU, der Sechs-Kern-Prozessor AMD Ryzen 5 7600X,soll bei ausgewählten Titeln eine durchschnittlich 5 Prozent bessere Gaming-Leistung als der Flaggschiff-Gaming-Prozessor der Konkurrenz offerieren. Im Mittelfeld sind der Ryzen 9 7900X mit 12 Kernen sowie der Ryzen 7 7700X mit acht Cores positioniert. Während das Einstiegsmodell bereits ab 299 Dollar in den Handel kommen soll, gibt AMD den Preis für das Topmodell mit 699 Dollar an.

Für die Prozessoren bringt AMD mit AM5 auch einen neuen CPU-Sockel. Laut offiziellen AMD-Angaben soll dieser bis 2025 unterstützt werden. Die AM5-Plattform unterstützt bis zu 24 PCIe-5.0-Lanes und DDR5-Speicher. Laut AMD ist dies die bisher umfangreichste Desktop-Plattform des Unternehmens. Die neue Sockel-AM5-Motherboard-Familie umfasst vier neue Chipsätze, die Anwendern die Möglichkeit geben, genau die Funktionen zu wählen, die sie benötigen. Die vier Chipsätze bieten:

Schreibe einen Kommentar

X

Main Menu