Nur bis zum 31.8.22: Für Neu Registrierung gibt es 40 Bids für nur 9.99 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0
Your Cart

Nvidia Geforce RTX 4080 kommt wohl erst 2023

Die Geforce RTX 4080, RTX 4070 und RTX 4060 sollen aktuellen Planungen zufolge erst im kommenden Jahr in den Handel kommen.

Schon länger geisterte eine Verschiebung der kommenden RTX-4000-Grafikkarten durch die Gerüchteküche. Ursprünglich wurde von einer zweimonatigen Verschiebung ausgegangen, doch die neuen Geforce-GPUs könnten sogar erst im kommenden Jahr erscheinen. Der Twitter-Leaker Greymon55 geht davon aus, dass in diesem Jahr lediglich die RTX 4090 (Ti) als Flaggschiff der neuen Grafikkarten-Generation von Nvidia in den Handel kommen wird. Diese Grafikkarten setzen auf den schnellen GPU-Chip AD102. Die langsameren Versionen mit AD103, AD104 und AD106 in Form der Geforce RTX 4080, RTX 4070 oder RTX 4060 sollen dem Leaker zufolge hingegen erst im kommenden Jahr erscheinen.

Teuer und alternativlos

Damit blieben anspruchsvollen Gamern in diesem Jahr nur die RTX 4090 oder RTX 4090 Ti für eine Aufrüstung. Preisbewußtere Spieler müssten sich hingegen noch gedulden. Normalerweise brachte Nvidia die Karten der XX80-Reihe immer zuerst auf den Markt. Erst danach folgten die Flaggschiffe in Form der Geforce RTX xx90 sowie die für Workstations gedachten Titan-Karten.

Strategische Gründe?

Grund für die Verschiebung könnten laut Greymon55 zu volle Lager mit RTX-3000-Grafikkarten sein. Das Flaggschiff in Form der Geforce RTX 4090 würde nicht so stark mit diesen überschüssigen Karten konkurrieren. Auch Probleme bei der Chip-Herstellung oder mit den Lieferketten könnten eine Ursache sein. Konkrete Anzeichen dafür gebe es aktuell aber nicht. Die Verschiebung könnte also rein strategische Gründe haben. Mit der Veröffentlichung der Geforce RTX 4090 könnte Nvidia zumindest eine GPU den kommenden RX-7000-Grafikkarten von AMD entgegensetzen. Möglicherweise entscheidet sich Nvidia auch noch für eine gesammelte Veröffentlichung der neuen RTX-4000-Karten.

Nvidia GeForce RTX 4000: Alles zu Performance, Preis und Release