Bis zum 29.9.22: 40 Bids Startpaket mit 30% Discount: 14 €

Cent Auktionen – Alles ab 2,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0
Your Cart

Paypal Käuferschutz: Das müssen Sie wissen

Der Paypal-Käuferschutz bringt Ihnen verlorenen geglaubtes Geld zurück. In diesen Fällen greift der Paypal-Käuferschutz und so funktioniert dieser Service.

Mit knapp über 29 Millionen Nutzern in Deutschland zählt Paypal zu den beliebtesten Zahlungsarten hierzulande. Kunden schätzen den Service, weil er unkompliziert ist. Und nicht nur das: Auch ein Käuferschutz ist mit an Bord; für Kunden eine kostenfreie Leistung, die sie gerne mitnehmen.

Aber was genau steckt hinter dem Paypal-Käuferschutz? Wie lässt er sich in Anspruch nehmen? Und: Wie funktioniert der Service?

Wann greift der Paypal-Käuferschutz?

Grundsätzlich gibt es zwei Fälle, in denen Käufer sowohl die Kosten der Ware als auch die eventuell entrichteten Versandgebühren von Paypal zurückerstattet bekommen. Paypal beschreibt diese wie folgt:

  • Käufer haben den Artikel nicht vom Verkäufer erhalten oder

  • sie haben einen Artikel erhalten, aber der Artikel “entspricht deutlich nicht der Beschreibung”

So weit, so gut. Hier sollten Käufer aber einige Dinge beachten:

Kann ein Händler nachweisen, dass er die Bestellung versendet hat, greift der Käuferschutz nicht. Auch gibt es Artikel, die generell davon ausgenommen sind. Darunter fallen beispielsweise Maßanfertigungen, Fahrzeuge, Online-Spiele oder Downloads.

Ebenso sind beim Verkäufer persönlich abgeholte Artikel nicht abgesichert. Und wenn einem das Gekaufte nicht gefällt, ist Paypal auch außen vor. In diesem Fall sollte man einfach das gesetzliche Widerrufsrecht in Anspruch nehmen und den Artikel rechtzeitig zum Händler zurücksenden.

Tipp – hier erklärt Paypal den Service im 1-Minuten-Video: So funktioniert der Paypal Käuferschutz .

So können Käufer Ihr Geld zurückfordern

Sie haben einen grünen Teppich bestellt und eine rote Vase bekommen. Der Händler reagiert nicht auf Ihre Mails und sie beschließen das Geld von Paypal zurückfordern.

Ganz unten in der Übersicht ist der Punkt “Konfliktlösungen” zu finden.
Vergrößern Ganz unten in der Übersicht ist der Punkt “Konfliktlösungen” zu finden.

© E2 Online Marketing

180 Tage haben Sie nach dem Kauf Zeit, die folgenden Schritte einzuleiten:

  1. Ins Paypal-Konto einloggen und die Seite “Kontoübersicht” aufrufen; ggf. auf den “Mehr-Button” klicken.

  2. Die Schaltfläche “Konfliktlösungen” anwählen. Hier erscheinen alle offenen Konflikte.

  3. In der Spalte “Aktion” auf “Anzeigen” klicken

  4. Nun unter “Konflikt lösen” die Option “Antrag auf Käuferschutz stellen” auswählen.

  5. Auf “weiter” klicken und den Anweisungen folgen. Erledigt!

Ab jetzt beruhigt online einkaufen?

Der Paypal Käuferschutz ist sicherlich eine schöne Zusatzleistung, die wohl schon so manchem Käufer verloren geglaubtes Geld wieder gebracht hat. Aber ist er, wie die Werbung behauptet, wirklich ein Versprechen, das einen grundsätzlich vor Verlust schützt? Paypal veröffentlicht keine Zahlen, die darauf schließen lassen, wie oft der in Anspruch genommene Käuferschutz tatsächlich greift.

Tipp: Dokumentieren Sie Ihre Online-Bestellungen sauber und liefern Sie von Paypal eingeforderte Nachweise zügig und akkurat. Denn: Der Paypal-Support kann festlegen, wie lange Kunden Zeit haben, um auf Rückfragen zu reagieren. Zögern Sie zu lange, kann der Schutz sogar verloren gehen – so zumindest die Rechtslage.

Achtung: Paypal-Freunde

Sicher hat Ihnen schon einmal ein Verkäufer – z.B. über E-Bay-Kleinanzeigen – angeboten, die Transaktion billiger über die “Freunde und Familie”-Funktion abzuwickeln. Aus Sicht des Verkäufers verständlich, da er Gebühren spart. Sie müssen jedoch wissen: Der Käuferschutz fällt dann weg!

Paypal-Freunde bietet für Käufer keinen Schutz.
Vergrößern Paypal-Freunde bietet für Käufer keinen Schutz.

Aufpassen: Nicht selten steckt dahinter eine Masche. Das bestellt geglaubte Paket kommt niemals an. Wendet sich der betrogene Käufer dann an Paypal, kann das Unternehmen lediglich mitteilen, dass in diesem Fall der Service nicht greift.

Diese Gebühren werden bei der Paypal-Nutzung fällig

Paypal-Konto löschen – so geht’s

Paypal: Geld an Freunde senden – schnell und kostenlos

Paypal-Konto aufladen – so geht’s

Paypal bietet neue Bezahlfunktion an: In Ruhe Ware prüfen

Fieser Paypal-Betrug: Angeblich keine Auszahlungen mehr möglich

Paypal ändert AGB: Das sollten Nutzer jetzt wissen

Schreibe einen Kommentar