Phishing-Apps mit einer Million Downloads im Google Play Store

Phishing-Apps mit einer Million Downloads im Google Play Store

Android-Malware

Der Google Play Store ist erneut von vier infizierten Apps betroffen, die wohl mehr als eine Million mal heruntergeladen wurden. Betroffene Nutzer sollten diese schnellstmöglich deinstallieren.

News

VG Wort Pixel

smishing-hack-smartphone
Im Google Play Store wurden mehrere Apps entdeckt, die Phishing-Webseiten öffnen.
© enjoys25 / stock.adobe.com

Neuer Tag, neuer App-Alarm: Wie die IT-Sicherheitsforscher von Malwarebytes berichten, sind im Google Play Store erneut vier populäre Android-Apps entdeckt worden, die anstelle der vorgegebenen Funktion als Trojaner fungieren und den arglosen Nutzer auf Phishing-Seiten umleiten.

Bei den vier infizierten Anwendungen handelt es sich um Programme des Entwicklers “Mobile apps Group”, der schon in der Vergangenheit mit Malware-Schleudern aufgefallen ist. Entsprechend stellt sich hier auch die Frage, wie es diesen gelingt, weiterhin ungestört an den Sicherheitskontrollen des Google Play Stores vorbei weitere Apps zum Download einzustellen.

Die Apps “Bluetooth Auto Connect”, “Bluetooth App Sender”, “Driver: Bluetooth, Wi-Fi, USB” und “Mobile transfer: smart switch” sind noch nicht vom Google Play Store genommen worden – Nutzer, die eine der Anwendungen heruntergeladen haben, sollten diese dringend vom Smartphone deinstallieren und im Zweifelsfall alle gespeicherten Log-in-Daten prüfen und ändern.

Die Anwendungen selbst verschleiern nach Download und Installation ihre bösartige Natur – erst nach einigen Tagen würden diese diverse Phishing-Seiten im jeweils eingestellten Standardbrowser öffnen, die mit unterschiedlichen Inhalten irreführen.

Dazu zählen Ein-Klick-Gewinne oder Webseiten mit Erwachseneninhalten, die anschließend auf Seiten umleiten, die vor einer angeblichen Infizierung des Smartphones oder fehlenden Updates warnen. Fällt der Nutzer auf diese rein, ist das Handy vollständig kompromittiert.

Dabei lässt sich nach Installation der Malware-Apps nicht verhindern, dass die Phishing-Seiten geöffnet werden, da dies auch im Hintergrund geschehe, selbst wenn das Smartphone mit einer Bildschirmsperre belegt ist. Auch der Browserverlauf laufe mit den betrügerischen Seiten voll.

3.11.2022 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Smartphone Virus

Google löscht Apps aus Play Store

Android-Adware infiziert 30 Millionen Smartphones

Das Softwareunternehmen Avast hat verschiedene Adware-Apps für Android-Phones entdeckt. Über 30 Millionen Geräte wurden infiziert.

Android Daten retten

Play-Store-Alternative geplant?

Xiaomi, Huawei, Oppo und Vivo wollen Google-Fesseln lösen

Die Firmen Xiaomi, Huawei, Oppo und Vivo aus China planen eine Plattform, mit der Android-Apps ohne Play Store einfacher auf ihre Geräte finden.

Smartphone Sicherheit

Apps aus Play Store entfernt

Android-Malware in Apps für Kinder versteckt

Erneut hat Google viele Apps mit Schadcode aus dem Play Store entfernt. Darunter sind auch Spiele-Apps, die sich an Kinder richten.

Barcode Scanner von Lavabird

Android-Malware

Barcode-Scanner aus Play Store wird nach Update zur Malware

Eine millionenfach installierte App mutiert plötzlich zur Malware. Das soll bei einem beliebten Barcode Scanner aus dem Play Store passiert sein.

Android Malware - Sicherheit (Symbolbild)

Clicker-Malware

Google Play Store: 16 Betrugs-Apps mit Millionen Downloads

Als nützliche Apps getarnte Clicker-Malware hat in den vergangenen Monaten im Google Play Store ihr Unwesen getrieben. Diese soll millionenfach…

X

Main Menu