Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Preise für Grafikkarten im Februar erneut gefallen

Im Februar wurden 33 ausgewählte Grafikkarten auf Ebay im Schnitt 11 Prozent günstiger angeboten.

Nach Monaten der immer weiter steigenden Preise für Grafikkarten zeichnet sich nun etwas Entspannung ab. Die Webseite Toms Hardware hat die Ebay-Preise von 33 Grafikkarten im Zeitraum zwischen Januar und Ende Februar ausgewertet und dabei einen Preisverfall von 11 Prozent im Februar ausgemacht. Zwar sind die GPUs noch immer weit von der UVP des Herstellers entfernt, dennoch deuten die Zeichen auf eine Entspannung hin.

Grafikkarten im Preisvergleich

Von UVP noch weit entfernt

Der Preisverfall lässt sich bei nahezu jeder Grafikkarte feststellen. Die größten Ersparnisse sind aber bei den Einsteigerkarten Geforce GTX 1660 Super (-15,2 Prozent) sowie der RTX 2060 (-13,9 Prozent) festzustellen. Preisrückgänge im zweistelligen Prozentbereich wurden bei 20 der 33 verglichenen Grafikkarten festgestellt. Dennoch gibt es auch weiterhin eine Preisdifferenz von mindestens 35 Prozent zur unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller Nvidia und AMD.

Gebrauchte GPU kaufen: Diese Grafikkarten-Modelle lohnen sich

Grafikkarten-Vergleich 2022: GeForce RTX und Radeon RX GPUs im Test – mit Rangliste

Lieber weiter warten

So kosten die Geforce RTX 3080 und RTX 3060 auch weiterhin 80 Prozent mehr als vom Hersteller angedacht. Verhältnismäßig günstig sind hingegen die AMD-GPUs Radeon RX 6800 XT und RX 6600. Beide Karten sind mit 40 Prozent zwar immer noch weit von der UVP entfernt, aber dennoch vergleichsweise günstig. Es ist davon auszugehen, dass die Preise für Grafikkarten aufgrund des aktuellen Verfalls der Kryptowährungen noch weiter nachgeben werden. Wer also aktuell mit dem Kauf einer neuen Grafikkarte liebäugelt, sollte lieber noch ein paar Wochen oder Monate warten, um auf diese Weise noch stärker vom aktuellen Preisverfall profitieren zu können. Die von Toms Hardware ermittelten Preis beziehen sich zudem auf den US-Markt. Hierzulande können die Preisunterschiede entsprechend anders aussehen.

Grafikkarten-Markt: Preise fallen langsam wieder