Nur bis zum 31.8.22: Für Neu Registrierung gibt es 40 Bids für nur 9.99 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0
Your Cart

Qnap TS-233 im Test – günstiges NAS mit KI

Das NAS-Leergehäuse Qnap TS-233 will mehr sein als ein schnödes Datenlager fürs Heimnetz. Wie ihm das gelingt, untersucht der Test.

Mit dem 2-Bay-NAS-Leergehäuse Qnap TS-233 sollen Endverbraucher angesprochen werden, die ins Netzwerkspeichern einsteigen wollen und dazu einen kompakten Heimserver suchen. Der Schwerpunkt liegt im Medienmanagement, das durch eine KI-gesteuerte Bildersuche für mehr Ordnung in der Fotosammlung sorgt. Im Test muss das Qnap TS-233 zeigen, ob und wie gut es die Vorgaben erfüllt.

Clever konstruiertes NAS-Leergehäuse

Um den NAS-Server Qnap TS-233 in Betrieb zu setzen, müssen Sie zuerst eine Schraube an der Gehäuseunterseite lösen und einen Gehäuseteil leicht anheben und aufschieben. Was im ersten Moment etwas umständlich klingt, erweist sich jedoch als lohnenswerter Umweg. Denn im Inneren sind die beiden Laufwerksschächte hochkannt angeordnet. Die Konstruktion sorgt dafür, dass der Luftstrom gut geregelt ist. Die Umgebungsluft kommt von unten ins Gehäuse, strömt an den beiden Festplatten nach oben und kühlt sie dabei. Die erwärmte Luft schafft der rückseitige Lüfter effektiv nach außen. Auf diese Weise muss der Lüfter nicht hochdrehen, die Festplatten bleiben im Test gut gekühlt und das NAS-System auch dann leise, wenn es gut beschäftigt ist.

Das geöffnete NAS-System Qnap TS-233 gibt den Plattenkäfig aus Metall frei, in den sich 3,5-Zoll-HDDs werkzeuglos per Halte-Clips einbauen lassen.
Vergrößern Das geöffnete NAS-System Qnap TS-233 gibt den Plattenkäfig aus Metall frei, in den sich 3,5-Zoll-HDDs werkzeuglos per Halte-Clips einbauen lassen.

Die Anordnung der Platten hat noch weitere Vorteile: Da sie hochkant stehen, kann das Gehäuse der Qnap TS-233 sehr schlank gehalten werden. Dazu kommt, dass die beiden Festplatten in einem Metallgehäuse aufgehoben sind, das der Konstruktion eine gute Stabilität verleiht. Fürs Monieren in den Plattenhaltern sind bei 3,5-Zoll-HDDs damit keine Schrauben notwendig. Sie lassen sich seitlich per Clips fixieren und einschieben – fertig. Wer 2,5-Zoll-HDDs oder SSDs einsetzen will, findet im Lieferumfang die entsprechenden Schrauben.

Da die Festplatten im Qnap TS-233 hochkant stehen, läuft der Luftstrom gekonnt von unten nach hinten oben. Die Platten werden so gut gekühlt und das NAS-System arbeitet leise.
Vergrößern Da die Festplatten im Qnap TS-233 hochkant stehen, läuft der Luftstrom gekonnt von unten nach hinten oben. Die Platten werden so gut gekühlt und das NAS-System arbeitet leise.

© Qnap

Ausstattung mit ARM-Prozessor

Die Ausstattung des Qnap TS-233 beschränkt sich auf Notwendiges: Kernstück ist der ARM-Prozessor Cortex-A55 mit vier Kernen und 2,0-GHz-Taktung. Ihm stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite, die nicht erweiterbar sind. Die Verbindung zum Netzwerk übernimmt die Gigabit-LAN-Schnittstelle an der Rückseite. Hier finden sich zusätzlich zwei USB-2.0-Anschlüsse.

Vorne bietet die Qnap TS-233 noch einen USB-Port, der USB 3.2 Gen2 entspricht und so schneller arbeitet als die rückseitigen Schnittstellen. Dazu gibt es noch eine Kopier-Taste, die direkte Speichervorgänge auslöst, sobald ein externes Gerät am USB-Port hängt.

Einfache Inbetriebnahme des Qnap TS-233

Haben Sie die Festplatten montiert und das Gehäuse geschlossen, geht es ans Aufspielen der Firmware. Zum einfachen Finden der Qnap TS-233 im Heimnetz, nutzen Sie das Hilfstool Qfinder Pro, das Sie über die Herstellerwebseite auf den Client-PC laden. Besteht eine Internetverbindung, startet der Installationsassistent sofort. Wichtige Punkte wie Admin-Kennwort, Zeitzone, statische/dynamische IP erledigen Sie bequem mit seiner Hilfe.

Umfangreiche Firmware mit KI-gestützter Bildverwaltung

Wie beim Hersteller üblich, ist die Firmware umfangreich und bietet jede Menge Apps, um den Netzwerkspeicher mit weiteren Funktionen auszustatten. Das System lässt auch übers Internet erreichen und per Smartphone-Apps erreichen. Als Besonderheit bietet es mit QuMagie eine KI-gesteuerte Bildverwaltung, die Fotos nach bestimmten Kriterien wie etwa nach Gesichtern filtern kann. Das erleichtert die Suche und bringt Ordnung ins Fotoarchiv.

Gemischte Tempo-Performance

In den Geschwindigkeitstests im Raid-1-Modus erweist sich die Leistung des Netzwerkspeichers Qnap TS-233 als etwas uneinheitlich: Benchmark-Läufe mit relativ geringem Datenumfang meistert er durchaus flott, wie gut 118 MB/s im Lesen und über 107 MB/s im Schreiben eines 400-MB-Datenpakets zeigen. Der Durchsatz sinkt, wenn die Datenmenge richtig groß ist. Beim 8-GB-Paket erreicht das NAS-System zwar noch fast 117 MB/s im Lesen, sinkt aber im Schreiben auf gut 87 MB/s.

Das Verhalten wiederholt sich in den Praxisläufen: So liest das Qnap TS-233 unseren UHD-Film zwar mit gut 108 MB/s, schreibt ihn aber nur noch mit gut 89 MB/s. Auch die vielen kleinen Dateien des 2-GB-Backups beschäftigen den Netzwerkspeicher so stark, dass der Durchsatz auf 15,6 MB/s sinkt. Und auch mehrere Aufgaben gleichzeitig, wie das Schreiben des UHD-Films und des Backup-Datenpakets, gelingt nur noch mit gut 37 MB/s.

Etwas eigen im Strommanagement

Das Lob für das Luftmanagement beim Qnap TS-233 lässt sich nicht automatisch auch auf den Stromverbrauch übertragen. Denn in den werksseitigen Einstellungen ist wenig nachvollziehbar, wann der Netzwerkspeicher in den Ruhemodus schaltet. Es lohnt sich deshalb, die Energieeinstellungen der Firmware selbst vorzunehmen und eventuell Ausschaltintervalle festzulegen.

Ein Stromfresser ist das Qnap TS-233 jedoch nicht. Im Standby schaltet das NAS-System auf bis zu 12,5 Watt herunter, Im Ruhemodus zeigt unser Messgerät 3,8 Watt an.

Geschwindigkeit

Qnap TS-233 (Note: 4,02)

UHD-Film schreiben / UHD-Film lesen

89,6 / 108,5 MB/s

Backup schreiben

15,6 MB/s

UHD-Film kopieren und Backup schreiben

37,7 MB/s

NAS-Performance Tester: 100 MB schreiben / 100 MB lesen

109,4 / 116,3 MB/s

NAS-Performance Tester: 400 MB schreiben / 400 MB lesen

107,1 / 118,0 MB/s

NAS-Performance Tester: 8000 MB schreiben / 8000 MB lesen

89,5 / 116,9 MB/s

Ausstattung

Qnap TS-233 (Note: 2,61)

Firmware-Version

QTS 5.0.0.2055

Prozessor (Takt)

ARM Corex-A55 Quad-Core (2.0 GHz)

Arbeitsspeicher (Typ)

2048 MB

Anzahl Festplattenschächte / maximal mögliche Plattenkapazität

2 / 18 000 GB

Dateisystem

EXT4

USB 2.0 / USB 3.0 / eSATA / Netzwerk / Diebstahlsicherung

2 / 1 / 0 / Gigabit-Ethernet / nein

Jumbo Frames Support

ja

Lieferumfang

6x Schrauben klein, 8x Schrauben etwas größer, LAN-Kabel, Netzteil, Netzkabel, Quick Installation Guide, Garantie-Infoblatt, erweiterte Garantie-Info

mitgelieferte Programme

Qfinder Pro, QVPN, Qsync, Snapshot Agent (alle Download)

Server-Dienste: FTP / Print / Webserver / Webaccess

ja / ja / ja / ja

Medienserver per: DLNA / UPnP-AV / iTunes

ja / ja / nein

Mediendienste: Bittorent / RapidShare / Emule / Usenet / Sonstige

nein / nein / nein / nein / Multimedia Console, Photo-/Music-/Video-Station, Media Streaming Add-on, Plex, Cinema28, Cayin, Kazoo, Minim

Protokolle: SMB (CIFS) / FTP / FTPS / SFTP / AFP / HTTP / HTTPS / NFS

ja / ja / ja / ja / ja / ja / ja / ja

RAID-Modi: 0 / 1 / 5 / 1+0 / Matrix / JBOD

ja / ja / nein / nein / nein / ja

IPV6 tauglich

ja

NTP-Client

ja

Datei-Verschlüsselung

ja

Einbau von 2,5-Zoll-Festplatten möglich

ja

Handhabung

Qnap TS-233 (Note: 2,22)

Software: Sprache / Installation / Bedienung / erweiterbar / Aktualisierung

deutsch / einfach / einfach / ja / ja (automatisch)

Installationsprogramme für

Windows ab 7, MacOS ab 10.10, Suse, Ubuntu-Linux, Unix

Hardware: Installation / Bedienfeld / Tasten / Festplattenwechsel / Plattenwechsel im Betrieb / Statusmeldungen per

einfach / nur LEDs / Reset, An/Aus-Schalter, Kopiertaste / mit Werkzeug für Gehäuse) / ja / Mail, SMS, Signalton

Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF

ja / ja / nein / ja

Rechtemanagement: Benutzer / Gruppe / Gast

ja / ja / nein

Abmessungen (B x T x H) / Gewicht

92,0 x 157,0 x 186,0 Millimeter / 1,1 Kilogramm (leer)

Umwelt und Gesundheit

Qnap TS-233 (Note: 1,80)

Stromverbrauch: Leerlauf / Ruhemodus / Last / Aus

12,5 / 3,8 / 17,5 / 1,1 Watt

Stromspar-Funktionen: Ruhemodus / zeitgesteuerter Ruhemodus / Einschalten per Netzwerk / zeitgesteuertes Ein- und Ausschalten

ja / ja / ja / ja

Betriebsgeräusch: Leerlauf / Last

leise / leise

Temperatur: Leerlauf / Last

22 / 23 ° Celsius

Service

Qnap TS-233 (Note: 3,13)

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline / deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per E-Mail erreichbar

900/96669666 / nein / ja / 9 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.qnap.com/de / ja / ja / ja / ja

ALLGEMEINE DATEN

Qnap TS-233

Testkategorie

Netzwerkspeicher

Netzwerkspeicher-Hersteller

Qnap

Internetadresse von Qnap

www.qnap.com/de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

220 Euro

Qnaps technische Hotline

900/96669666

Garantie des Herstellers

24 Monate

Schreibe einen Kommentar