Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Refresh von drei RX 6000 XT GPUs am 20. April?

Laut dem jüngsten Leak plant AMD einen Refresh von drei Radeon RX 6000 Grafikkarten mit schnellerem Videospeicher am 20. April. Das Topmodell RX 6950 XT soll als Midnight Black Variante erscheinen.

Bereits seit Längerem geistern Gerüchte durch das Netz (zum Artikel) , dass AMD einen Refresh diverser RDNA-2-GPUs plant. Dem asiatischen Chiphell-Forum ist zu entnehmen, dass der Release der RX 6950 XT, der RX 6750 XT und der RX 6650 XT wohl rund um den 20. April erfolgen soll. Die Referenzkarte der RX 6950 XT soll laut einem Leak in einem schwarzen Design auf den Markt kommen, zudem ist die Rede von einer RX 6400 / RX 6500 für den DIY-Markt.

Grafikkarten-Vergleich 2022: GeForce RTX und Radeon RX GPUs im Test – mit Rangliste

Drei neue AMD Radeon GPUs am 20. April

AMD will wohl die Zeit bis zum Release der RX-7000-GPUs (zum Artikel) mit einem Refresh von bereits bestehenden Modellen überbrücken. Konkret ist die Rede von einer RX 6950 XT, einer RX 6750 XT sowie einer RX 6650 XT. Eine RX 6850 XT soll es gemäß den Gerüchten dagegen nicht geben. Alle drei neuen Modelle sollen mit schnellerem GDDR6 Videospeicher ausgestattet sein, der mit 18 Gbps taktet. Zudem dürfte die TGP der Karten höher als bei der ursprünglichen Version ausfallen, um den Chip-Takt anzuheben. Konkret ist für die RX 6950 XT von 350 Watt die Rede, wohingegen die TGP der RX 6900 XT (zum Testbericht) bei 300 Watt liegt. 

Im asiatischen Chiphell-Forum ist mit dem 20. April ein konkreter Release-Termin für die drei neuen Modelle aufgetaucht, wie Greymon55 tweetet. Zudem spricht er von einer RX 6500, welche unter der RX 6500 XT (zum Testbericht) angesiedelt sein soll. Für OEM-Kunden bietet AMD bereits eine RX 6400 an, welche jedoch nicht auf dem DIY-Markt erhältlich ist. Da die neue GPU höhere Taktraten als die RX 6400 liefern soll, hält Greymon55 den Namen RX 6500 für wahrscheinlich. Ob es die Karte nach Europa schaffen wird oder sie nur für den asiatischen Markt bestimmt ist, bleibt aktuell auch noch fraglich.

Aus einem weiteren Tweet von Greymon55 geht hervor, dass AMD das Referenzdesign der RX 6950 XT wohl als schwarze Version auflegen will. Seit letztem April vertreibt AMD eine limitierte Version der RX 6800 XT in Midnight Black über den hauseigenen Shop, die RX 6950 XT soll auf den gleichen Kühlkörper setzen. Ob dieses Design wieder limitiert sein wird, ist nicht bekannt. Wir sind gespannt, wie groß die Mehrleistung der RX 6950 XT ausfallen wird und wie sie sich gegen die RTX 3090 Ti (zum Artikel) schlagen kann. 

Grafikkarte

Grafik-Chip

Fertigungsverfahren

Stream-Prozessoren

Videospeicher

VRAM-Takt

Speicher-Interface

TBP

Radeon RX 6950 XT

Navi 21 XTXH

7 nm

5120

16GB GDDR6

18 Gbps

256-bit

350W

Radeon RX 6900 XT LC

Navi 21 XTXH

7 nm

5120

16GB GDDR6

18 Gbps

256-bit

330W

Radeon RX 6900 XT

Navi 21 XTX

7 nm

5120

16GB GDDR6

16 Gbps

256-bit

300W

Radeon RX 6800 XT

Navi 21 XT

7 nm

4608

16GB GDDR6

16 Gbps

256-bit

300W

Radeon RX 6800

Navi 21 XL

7 nm

3840

16GB GDR6

16 Gbps

256-bit

250W

Radeon RX 6750 XT

Navi 22 XT (?)

7 nm

2560

12GB GDDR6

18 Gbps

192-bit

TBD

Radeon RX 6700 XT

Navi 22 XT

7 nm

2560

12GB GDDR6

16 Gbps

192-bit

230W

Radeon RX 6650 XT

Navi 23 XT (?)

7 nm

2048

8GB GDDR6

18 Gbps

128-bit

TBD

Radeon RX 6600 XT

Navi 23 XT

7 nm

2048

8GB GDDR6

16 Gbps

128-bit

160W

Radeon RX 6600

Navi 23 XL

7 nm

1792

8GB GDDR6

14 Gbps

128-bit

132W

Radeon RX 6500 XT

Navi 24 XT

7 nm

1024

4GB GDDR6

18 Gbps

64-bit

107W

Radeon RX 6500/6400

Navi 24 XL (?)

6 nm

768

4GB GDDR6

TBD

64-bit

TBD

Schreibe einen Kommentar