Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

RTX 3060: Miner machen Mobil-GPU zur Desktop-Graka

In China sind Desktop-Grafikkarten auf Basis der Mobil-GPU RTX 3060 aufgetaucht, die für Mining eingespannt werden.

Trotz Einbruch bei Kryptowährungen sind Miner noch immer auf der Suche nach effizienten Grafikkarten. Mit beschnittenen Lite-Hash-Rate-GPUs (LHR) wollte Nvidia diesem Treiben eigentlich ein Ende setzen. Findige Bastler haben nun aber eine Möglichkeit gefunden, die nicht in ihrer Mining-Leistung beschnittene Mobil-GPU RTX 3060 in eine Desktop-Grafikkarte zu verwandeln, die in Mining-Rigs eingespannt werden kann. Auf der chinesischen Handelsplattform Goofish finden sich erste Grafikkarten mit den offenbar zweckentfremdeten Mobile-Chips der RTX-3060-Reihe .

Keine simple Bastelarbeit?

Aufgrund der Tatsache, dass ein solcher Umbau viel Expertenwissen und auch entsprechende Fertigungsmöglichkeiten erfordert, gehen Insider davon aus, dass ein Grafikkartenhersteller selbst diese mysteriösen Desktop-GPUs in Umlauf gebracht haben muss. Hinweise auf eine Fälschung liefert auf den ersten Blick nur der billig wirkende Nvidia-Aufkleber auf den Karten. Ansonsten werden die typischen schwarzen Dual-Slot-Lüfter verbaut. Auch ein HDMI-Port ist an den Karten zu finden.

Leistung wie Karte ohne Hash-Bremse

Grundlage der RTX 3060 Mobile ist eine Version des GA106-Chips mit 30 aktivierten Stream-Multiprozessoren und 3.840 CUDA-Kernen. Die Desktop-Version kommt lediglich auf 28 SMs, der Umbau sollte also etwas mehr Leistung bieten. Im Gegenzug muss sich die Mobile-Version allerdings mit 6 GB GDDR6-RAM zufrieden geben, beim Desktop-Modell sind 12 GB verbaut. Dennoch lohnt sich der Umbau für Kryptominer, denn die gefälschte Karte liefert mit 50 MH/s ungefähr die Mining-Leistung einer Geforce RTX 3060 ohne Mining-Limit. Das beschnittene Modell liefert hingegen nur 34 MH/s. Ein Schnäppchen sind die umgebauten Mobile-GPUs dennoch nicht, es werden Preise zwischen 545 und 570 US-Dollar aufgerufen.

Grafikkarten-Vergleich 2022: GeForce RTX und Radeon RX GPUs im Test – mit Rangliste