RTX 4070: Sogar noch schneller als vermutet

RTX 4070: Sogar noch schneller als vermutet

Eigentlich sollte es die RTX 4070 mit der RTX 3090 aufnehmen können, offenbar ist die Karte aber noch schneller.

Erst kürzlich wurden die Spezifikationen der Geforce RTX 4070 geleakt. Demnach sollte die Grafikkarte von Nvidia über 7.168 FP32-Shader und 10 GB Videospeicher verfügen, der über ein 160 Bit breites Interface mit 18 GB pro Sekunde angebunden ist. Damit wäre die kommende Grafikkarte bereits auf dem Niveau der RTX 3090. Nun machen neue Daten die Runde: Der bekannte Leaker Kopite7kimi will erfahren haben, dass Nvidia auf der RTX 4070 den Vollausbau der AD104-GPU nutzen will. Demnach müsste die Karte über 7.680 FP32-Shader verfügen.

So schnell wie eine RTX 3090 Ti?

Dazu kommen auch neue Werte für die übrigen Spezifikationen. So soll die RTX 4070 sogar über 12 GB Videospeicher verfügen, der über ein 192 Bit breites Interface angebunden ist und mit maximal 21 GB pro Sekunde arbeitet. Damit würden Käufer nicht nur 2 GB mehr Videospeicher erhalten, sondern auch eine deutlich höhere Bandbreite von bislang angenommenen 360 GB pro Sekunde auf 504 GB pro Sekunde. Mit diesen Werten sollte es die Geforce RTX 4070 im Timespy-Benchmark auf 11.000 Punkte bringen. Dies wären etwa 1.000 Punkte mehr als mit den bisher angenommenen Werten. Als Ergebnis würde die RTX 4070 im Revier des aktuellen Flaggschiffs RTX 3090 Ti wildern.

Zu volle Lager

Die Geforce RTX 4070 wird für den Herbst erwartet. Es könnte allerdings auch passieren, dass Nvidia bestimmte Modelle der RTX-4000-Generation aufgrund von zu vollen Lagern zurückstellen könnte. Viele Händler und Board-Partner hatten in den letzten Wochen moniert, dass ihre Lagerbestände an alten RTX-3000-Grafikkarten noch zu hoch seien. So oder so: Die RTX 4070 könnte für Spieler eine sehr gute Wahl sein.

Geforce RTX 4070 Ti schneller als RTX 3090 Ti?

X

Main Menu