Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Samsung begräbt seine Galaxy-Note-Marke

Samsung will den Markennamen Galaxy Note abschaffen. Zukünftige Geräte aus der Produkt-Familie sollen den Namen „Ultra“ tragen.

Samsung wird in Zukunft keine neuen Smartphones mit dem Markennamen „Galaxy Note“ mehr veröffentlichen. Das bestätigte Samsungs Smartphone-Chef Roh Tae-Moon im Rahmen des Mobile World Congress.

Aus „Note“ wird „Ultra“

Begraben hat der Konzern den Markennamen bereits seit 2020. In diesem Jahr veröffentlichte Samsung mit dem Galaxy Note 20 und dem Galaxy Note 20 Ultra die letzten Geräte mit dem „Note“-Branding. Die großen Smartphones mit Premium-Ausstattung und Stylus sollen sich künftig als „Ultra“-Geräte in die bestehenden Galaxy-Produktfamilien einfügen.

Großes Display ist kein Alleinstellungsmerkmal mehr

Das erste Note-Gerät veröffentlichte Samsung 2011 mit dem Galaxy Note. Das Smartphone zeichnete sich damals durch sein vergleichsweise großes 5,3-Zoll-Display aus. In den vergangenen elf Jahren wurden Display-Diagonalen zwischen fünf und sechs Zoll jedoch zum Standard, wodurch der S-Pen-Stylus das alleinige Unterscheidungsmerkmal zwischen den Galaxy-Note- und den Galaxy-S-Produktfamilien blieb. Auch von der Konkurrenz konnte sich die Galaxy-Note-Reihe nicht mehr genügend abheben. Samsung setzt also in Zukunft auf eine übersichtlichere Produktpolitik mit der S-Familie und den faltbaren Geräten aus der Z-Reihe.

Samsung Galaxy S22: 5 Gründe gegen den Kauf