Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Samsung Galaxy A53: Alles, was wir bisher wissen

Die beliebte Galaxy-A-Serie bekommt ein Update. Hier ist alles, was wir zum kommenden Galaxy A53 wissen.

Samsung-Smartphones der Galaxy-A-Serie sind für ihre solide Leistung zu einem günstigen Preis bekannt, und die A5x-Modelle haben sich schnell zu den am meisten verkauften Galaxy-Geräten entwickelt. Die Galaxy-A5x-Modelle gehören zu den beliebtesten Android-Smartphones weltweit. Neue Gerüchte geben uns ein paar Hinweise darauf, wie die neue Generation aussehen wird. Hier ist alles, was wir bisher über das kommende Samsung Galaxy A53 wissen.

Samsung Galaxy A52s 5G bei Amazon ansehen

Wann wird das Samsung Galaxy A53 veröffentlicht?

Traditionell stellt Samsung den Großteil der Galaxy-A-Serie zu Beginn des Jahres vor. Als Anhaltspunkt sehen Sie hier, wann die letzten Generationen erschienen sind:

  • Samsung Galaxy A52: März 2021

  • Samsung Galaxy A51: Dezember 2020

  • Samsung Galaxy A50: Februar 2019

Im Dezember 2021 hieß es in Berichten von Webseiten wie Gadgets360 , dass das Galaxy A53 bereits im Samsung-Werk in Greater Noida, Indien, in Produktion sei. Und das deutet natürlich darauf hin, dass das Gerät wahrscheinlich sehr bald veröffentlicht wird. Aktuell geht man davon aus, dass wir das Gerät zwischen März und Mai zu sehen bekommen.

Die aktuelle Produktreihe besteht derzeit aus drei Modellen: dem A52, dem A52 5G und dem A52s. Ob Samsung weiterhin so vorgeht, müssen wir abwarten. Aber es scheint sehr wahrscheinlich, dass eine Version ohne 5G dieses Mal eher nicht kommen wird. Das Galaxy A52s war dem A52 5G sehr ähnlich, wobei die “s”-Version einen verbesserten Prozessor an Bord hatte.

Die besten Smartphones unter 600 Euro

Wie viel wird das Samsung Galaxy A53 kosten?

Die Preise der A-Serie waren über die Jahre hinweg recht konstant, aber da die meisten Mittelklasse-Geräte jetzt standardmäßig 5G-Funktionen haben, ist es möglich, dass das Galaxy A53 dieses Mal in einer einzigen 5G-Variante kommt, was zu einer leichten Preiserhöhung führen könnte.

Die konkretesten Informationen über eine solche Erhöhung stammen von einem italienischen Händler, der vorzeitig mögliche Preise veröffentlicht hat, wie von GizPie entdeckt . Die Seite listet das Galaxy A53 5G mit einem Preis von 466,49 Euro für die Variante mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher auf. Es wird vermutet, dass der Händler mit dieser ungewöhnlichen Zahl die Konkurrenz unterbieten will, wobei die tatsächliche UVP bei 469 Euro liegt. Wenn das stimmt, dann wäre das A53 5G etwa 20 Euro teurer als das Galaxy A52s 5G , das im September 2021 auf den Markt kam.

Zum Vergleich sehen Sie hier, wie viel die letzten Modelle gekostet haben:

  • Samsung Galaxy A52s 5G: 449 Euro

  • Samsung Galaxy A52: 349 Euro

  • Samsung Galaxy A52 5G: 429 Euro

  • Samsung Galaxy A51: 369 Euro

  • Samsung Galaxy A51 5G: 469 Euro

Samsung Galaxy A52s 5G bei Amazon ansehen

Welche Funktionen wird das Samsung Galaxy A53 bieten?

Da Samsung noch keine Details zum Galaxy A53 bestätigt hat, gibt es noch keine offiziellen Infos, aber jede Menge Leaks und Gerüchte. Erst kürzlich entdeckte MySmartPrice, dass das Galaxy A53 kurzzeitig seinen Weg in die Google Play Console gefunden hatte. Das bestätigte eine ganze Reihe von erwarteten Spezifikationen, die bereits durchgesickert waren oder als Gerüchte kursierten.

Laut dem Konsoleneintrag ist das Galaxy A53 mit Samsungs unangekündigtem Exynos 1200-Chipsatz (s5e8825), 6 GB RAM, einem Full-HD+-Display und Android 12 ausgestattet.

Etwa zur gleichen Zeit, Ende Februar 2022, postete der Leaker @Shadow_Leak eine Reihe von erwarteten Spezifikationen für zahlreiche Geräte der Galaxy-A-Serie 2022, darunter auc das A53. In dem Tweet wird das Smartphone mit einem 6,52 Zoll großen120-Hertz-AMOLED-Display, einer Quad-Kamera und einem 5000-mAh-Akku, der 25-Watt-Schnellladung unterstützt, aufgeführt. Ein Großteil dieser aufgelisteten Hardware wurde bereits in einem früheren Leak von WinFuture.de vermutet, der auch hochauflösende Bilder des A53 enthielt.

Galaxy A53 5G geleakt bei Winfuture.de
Vergrößern Galaxy A53 5G geleakt bei Winfuture.de

© Winfuture.de

Was das Design betrifft, so wird das Handy einiges von seinem Vorgänger übernehmen. Der Rahmen und das Gehäuse aus farbigem Kunststoff übernehmen den bekannten Kamerabuckel der aktuellen A52-Serie, wenn auch mit stärkeren Abrundungen an den Ecken des Elements. Das gesamte Gerät wird Berichten zufolge etwa 189 Gramm wiegen.

Das Kamerasystem soll von einem 64-Megapixel-Hauptsensor angeführt werden, der von einem 12-Megapixel-Ultraweit-Sensor (obwohl 91Mobiles behauptet, dass dieser Sensor ein Upgrade auf 32 Megapixel erhalten wird) und einem Paar 5-Megapixel-Sensoren begleitet wird, die für Makroaufnahmen bzw. Tiefenerkennung zuständig sein sollen. Als Selfie-Kamera soll eine 32-Megapixel-Lochkamera zum Einsatz kommen.

Laut @Onleaks hat das Galaxy A53 ein Gehäuse mit den Maßen 159,6 x 74,7 x 8,14 Millimeter, wobei der Kamerabuckel die Dicke auf 9,73 Millimeter vergrößert.

Ende Januar tauchte auch ein TENAA-Eintrag von Samsung China auf (entdeckt von GSMArena ). Zusätzlich zu den bereits erwähnten Spezifikationen erwähnt der Eintrag 8 GB RAM, 128 GB oder 256 GB Speicher und einen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Die Informationen von WinFuture erwähnen auch die Möglichkeit einer MicroSD-Erweiterung um bis zu 1 TB.

Der Leaker Abhishek Yadav hat Benchmark-Ergebnisse aus der Geekbench-Datenbank geteilt, von denen viele glauben, dass es sich um das Galaxy A53 (mit dem Namen “Samsung SM-A536U”) handelt, und dabei weitere Details über das Gerät enthüllt.

Es wird angenommen, dass das fragliche Gerät auf einem 6nm MediaTek Dimensity 900 SoC läuft – und damit die von Qualcomm hergestellten Chips der Snapdragon 700-Serie ablöst, die in der A52-Reihe verwendet werden – während 5G, Android 12, 6 GB RAM und UFS 3.1-Speicher ebenfalls detailliert beschrieben werden.

Dieser Leak steht dem Google Play Console-Leak gegenüber, das Samsung den eigenen unangekündigten Exynos 1200 Octa-Core-Chipsatz hervorhebt, der einen 2,4 GHz-Takt auf den beiden Hauptkernen und einen 1,8 GHz-Takt auf den nachfolgenden sechs Kernen aufweist.

Die 3C-Zertifizierung, die von MySmartPrice entdeckt wurde, bezieht sich auf ein 15-Watt-Schnellladegerät, was nicht besonders schnell ist, wenn man bedenkt, dass Xiaomis Mittelklasse-Geräte 33 Watt (und mehr) Schnellladung bieten. Zunächst wurde jedoch (auch von MySmartPrice) festgestellt, dass in der FCC-Zertifizierung ein 25-Watt-Ladegerät erwähnt wird, was inzwischen von mehreren anderen Quellen bestätigt wurde. Auch die Dual-SIM-Funktionalität wurde in der Zertifizierung angedeutet.

Schließlich berichtet GSMArena , dass es mindestens vier Farbvarianten geben wird, darunter Schwarz, Weiß, Hellblau und Orange.

Sobald weitere Details bekannt werden, werden wir diesen Artikel aktualisieren. Wir hoffen, dass wir in Kürze die vollständigen technischen Daten erfahren.

Dieser Artikel erschien im Original bei unsern englischsprachigen Kollegen von Techadvisor und wurde ins Deutsche übersetzt.