Samsung gegen iPhone 14: “Apple ist nicht innovativ!”

Samsung gegen iPhone 14: "Apple ist nicht innovativ!"

Samsung schießt (mal wieder) öffentlich gegen Apple.

Die Woche vor einem Apple-Launch ist immer spannend. Die Leaks in letzter Minute – wie zur Pill-and-Hole-Notch, die wohl doch keine ist , oder dass das große iPhone 14 nicht iPhone 14 Max heißen soll, sondern iPhone 14 Plus –, die Memes  und die Drohgebärden der Konkurrenz. Und mal wieder ist es Samsung, das austeilt.

In einem knapp dreißigsekündigen Werbespot mit dem Titel „Buckle Up“ – zu Deutsch: „Anschnallen!“ – brüstet sich das Unternehmen damit, dass seine Galaxy-Smartphones viel innovativer seien als selbst das nächste iPhone, das noch nicht einmal vorgestellt worden ist.

Nicht Sie mit Ihrem neuen iPhone werden Köpfe verdrehen, sondern wer auch immer sich Samsungs Klapphandy mit dem sperrigen Namen Galaxy Z Flip 4 gekauft hat. Die Kamera mit der höchsten Auflösung werden nicht Sie in der Hosentasche haben, sondern Besitzer:innen des Galaxy S22 Ultra. Nicht für Sie wird es Likes für Ihr Mond-Foto regnen, sondern auch für Besitzer:innen eines Galaxy S22 Ultra.

Nichts Neues

Zugegebenermaßen hat Samsung in vielerlei Hinsicht recht. Apple hat tatsächlich kein faltbares Smartphone im Sortiment, scheint aber zumindest im Hintergrund daran zu arbeiten. Wahrscheinlich will sich Apple aber ohnehin Zeit damit lassen , da die Technologie dafür immer noch nicht gänzlich ausgereift ist.

Die Megapixel-Debatte ist ein derart alter und durchgelatschter Schuh, dass sie eigentlich nicht einmal einer Erwähnung würdig ist. Die meisten Oberklassse-Android-Smartphones setzen mittlerweile ohnehin auf Pixel-Binning, eine Technologie, bei der mehrere Pixel zu einem zusammengelegt werden, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Auch die 108-Megapixel-Kamera im Galaxy S22 Ultra verwendet diese Technik. Hier werden je neun Pixel zu einem größeren Pixel zusammengelegt, sodass effektiv ein 12-Megapixel-Bild entsteht – genauso groß wie beim iPhone.

Allein bei Samsungs Space Zoom könnte sich Apple etwas abschauen. Auch wenn Sie mit dem iPhone 14 nicht so nah an den Mond heranzoomen können wie Besitzer:innen eines Samsung Galaxy S22, soll beim neuen iPhone immerhin die Nachtfotografie verbessert werden. Eine Periskop-Kamera , wie Samsung sie verwendet, soll bei Apple zumindest schon in Arbeit sein und könnte im iPhone 15 ihren großen Auftritt feiern.

X

Main Menu