Sparkassen warnen vor diesem Betrugsversuch

Sparkassen warnen vor diesem Betrugsversuch

Das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe warnt vor einer aktuellen Betrugsmasche. Darum geht es.

„Es gab einen unberechtigten Anmeldeversuch auf Ihr Sparkassen Konto. Waren Sie das nicht, dann authentifizieren Sie sich bitte unter diesem Link: …“. Mit diesem Text landet derzeit eine SMS auf vielen Smarphones. Dahinter steckt wieder ein fieser Angriffsversuch, wie das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe warnt .

Die betrügerischen SMS geben vor, von der Sparkasse zu kommen. Die in den Kurznachrichten verlinkte Webseite ist eine Phishing-Seite, auf der Sie Ihre Online-Banking-Zugangsdaten, Ihr Geburtsdatum und weitere persönliche Daten sowie die Daten Ihrer Sparkassen-Card eingeben sollen.

Diese SMS verschicken die Betrüger nach dem Streubombenprinzip an einen Pool von vorhandenen Telefonnummern. Eine namentliche Anrede erfolgt in den SMS also nicht. Das entspricht dem gleichen Schema wie bei der anderen SMS-Betrugsmasche, vor der wir letzte Woche hier gewarnt haben: Sparkassen warnen vor dieser SMS – so erkennen Sie den Betrug.

So reagieren Sie richtig

Wie immer gilt: Löschen Sie diese SMS, ohne auf den Link darin zu klicken.

Sollten Sie allerdings bereits Daten auf den Phishing-Seiten eingegeben haben, dann melden Sie sich umgehend bei Ihrer Sparkasse, damit diese Online-Banking-Zugang sperrt.

Immer wieder SMS

In der Vergangenheit verschickten Gangster immer wieder SMS, mit denen sie Sparkassenkunden dazu bringen wollten, ihre Login- und Kundendaten auf Phishingseiten einzugeben. Im Frühjahr behaupteten die Betrüger in ihren SMS, dass die Kunden auf das pushTAN-2.0-Verfahren umsteigen sollen: Sparkassen-Kunden aufgepasst – Neue Betrugsmasche mit pushTAN 2.0. In den letzte Woche kursierenden SMS wird dagegen behauptet, dass die Registrierung für pushTAN 2.0 ablaufen würde und verlängert werden müsste.

Schreibe einen Kommentar

X

Main Menu