Registriere dich jetzt und bekomme deinen ersten 50 Bids zum halben Preis! Und mit jedem Login dann weitere Bids kostenlos!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Test: Lautsprecher mit Sprachsteuerung

Zu jeder Smart-Home-Einrichtung sollte ein Lautsprecher mit Strachsteuerung gehören. Aber welchen sollten Sie kaufen? Wir prüfen und bewerten die zehn besten Produkte, die es im Handel gibt.

Intelligente Lautsprecher sind heute ein normaler Bestandteil eines modernen technisch geprägten Haushalts und können weit über das Streamen von Musik mit einem einfachen Sprachbefehl hinaus sehr nützlich sein. Mit Alexa, Google Assistant und Siri gibt es viele Optionen auf dem Markt – oft sogar mehr als eine. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des besten intelligenten Lautsprechers.

Amazon Echo und Google Nest/Home-Lautsprecher sind die naheliegendste Wahl, wenn man bedenkt, welche Unternehmen hinter Alexa und dem Google Assistant stehen. Die beliebten digitalen Assistenten der Lautsprecher sind bereit, Ihnen auf einen Sprachbefehl hin zu helfen. Allerdings bieten viele Drittanbieter-Marken wie Sonos, Pure und Marshall hervorragende Alternativen, während Apple-Fans wahrscheinlich einen HomePod wollen, der mit Siri läuft. 

Google Nest Mini: Empfehlung der Redaktion für Google Assistant

Nest Mini im Google-Store

  • Vorteile: Günstig, kompakt, guter Klang

  • Nachteile: Keine Anschlüsse, keine Tasten

  • UVP: 59 Euro

Trotz der großen Namensänderung ist der Nest Mini weit davon entfernt, eine Überarbeitung des Home Mini zu sein – obwohl man ihn im Grunde als den Home Mini 2 betrachten kann, für den jetzt auch eine Wandmontage möglich ist. Besitzer des Home Mini müssen nicht aufrüsten, aber das Nest-Modell ist ein guter Startpunkt, wenn Sie Ihren ersten intelligenten Lautsprecher kaufen wollen.

Empfehlung der Redaktion: Google Nest Mini

Der Nest Mini ist kompakt, niedlich und in einer Reihe von Farben erhältlich, sodass er fast überall im Haus Platz findet und sich gut integrieren lässt. Zudem ist er extrem günstig – oft auch im Angebot – und bietet trotz seiner geringen Größe einen guten und kräftigen Klang.

Apple HomePod mini: Empfehlung der Redaktion für Siri

  • Vorteile: Beeindruckender Klang, kompakte Größe 

  • Nachteile: Nicht so intelligent wie die Konkurrenz, nur mit Apple-Geräten kompatibel

  • UVP: 99 Euro

Mit einer Höhe von etwas mehr als 84 mm ist der HomePod Mini ein intelligenter Lautsprecher, der seine Bezeichnung verdient. Lassen Sie sich aber nicht von seiner kleinen Form täuschen – wie sein größerer Bruder ist die Audioleistung beeindruckend, kann aber nicht mit der großen Version mithalten. Siri wird auch immer schlauer, mit neuen Funktionen, mit der Sie Sprachnachrichten an andere HomePods, iPhones und andere Geräte im Haus senden können.

Empfehlung der Redaktion: Apple HomePod mini

Siri kann jetzt besser mit allgemeinen Wissensanfragen umgehen, aber ist immer noch weit hinter dem, was Google Assistant und Alexa bieten. Allerdings benötigen Sie ein iPhone oder iPad für die Einrichtung und ein Apple Music- oder Pandora-Abonnement, wenn Sie möchten, dass Siri die Musikwiedergabe übernimmt. Außerdem unterstützt Siri nur AirPlay für die Wiedergabe von anderen Geräten – das schließt die Unterstützung von Android- und Windows-Geräten aus. 

Amazon Echo Studio: Ideal für HD-Audio

Amazon Echo Studio bei Amazon

  • Vorteile: HD- und 3D-Audio, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Nachteile: Schlichtes Design

  • UVP: 199,99 Euro

Dies ist der Amazon Echo, den Sie kaufen sollten, wenn Sie Wert auf Klangqualität legen. Sie müssen immer noch einen Musik-Streaming-Dienst abonnieren, der HD-Musik anbietet. Nicht zufällig ist Amazons eigener Dienst derzeit der beste Dienst. Der Studio kann nicht nur hochauflösendes Audio wiedergeben: Er unterstützt auch das so genannte 3D-Audio. Derzeit kann es Dolby Atmos und Sony 360 Reality Audio abspielen, was sowohl Musik als auch Video-Soundtracks sein können. Und das Beste daran: Es ist viel günstiger als die Konkurrenz von Apple und Google. 

Google Nest Audio

Nest Audio im Google-Store

  • Vorteile: Großartiger Klang, Stereopaar möglich, solide Verarbeitungsqualität

  • Nachteile: Abwegiges Design, verschlechtert sich bei hoher Lautstärke

  • UVP: 99,99 Euro

Über das Design kann man geteilter Meinung sein, aber es ist eine Bereicherung und sollte besser in die meisten Wohnungen passen als Google Home. Sie haben allerdings nur zwei Farben zur Auswahl, es sei denn, Sie leben in den USA. Noch wichtiger ist, dass Google hier mit einem erschwinglichen Preis einen Volltreffer gelandet hat – und Sie beim Kauf von Paaren zusätzlich Geld sparen können. Paare lassen sich entweder in zwei unterschiedlichen Räumen aufstellen oder als Stereo-Lautsprecher. Der Nest Audio bietet eine hervorragende Verarbeitung und Klangqualität mit einem beeindruckend satten und warmen Profil – und mehr Leistung, als man für seine kompakte Größe erwarten würde. Unser Hauptkritikpunkt ist, dass die Qualität bei hohen Lautstärken nachlässt. 

Amazon Echo 4

Amazon Echo 4 bei Amazon

  • Vorteile: Witziges Design, leistungsstarker Prozessor, intelligenter Hub

  • Nachteile: Immer noch nicht der beste Klang

  • UVP: 99,99 Eurp

Mit seinem kugelförmigen Design sieht der Echo 4 nicht mehr so aus wie die Vorgängermodelle, ist aber das Nonplusultra unter den intelligenten Lautsprechern von Amazon. Die Klangqualität ist optimiert mit verbesserten Bässen, liegt aber immer noch hinter dem Nest Audio. Wenn Sie bereits in das Alexa-Ökosystem eingebunden sind, sollten Sie den Echo Studio kaufen, wenn Sie sich den Unterschied leisten können. Ein wichtiges Upgrade ist ein integrierter Smart Hub, sodass Sie den Echo Plus nicht mehr benötigen. Trotz kleinerer Nachteile ist der Echo 4 eine solide Alternative zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Sonos One: Ideal für Multiroom-Audio

Sonos One bei Amazon

  • Vorteile: Hochwertiger Klang, tolles Design und Verarbeitung, Unterstützung für Google und Alexa

  • Nachteile: Teurer als die Konkurrenten

  • UVP: 229 Euro

Der Sonos One ist ein hochwertiger Smart-Speaker, im Grunde ein Play:1 mit integrierter Sprachsteuerung für Alexa und Google Assistant. Wir hätten uns allerdings ein paar Sonos-bezogene Sprachbefehle gewünscht. Der One ist teurer als viele andere smarte Lautsprecher, aber möglicherweise ist er den Aufpreis wert. Im Vergleich zur Konkurrenz bietet er eine viel bessere Verarbeitungsqualität und einen erstklassigen Klang. Das Design ist elegant, mit nützlichen berührungsempfindlichen Tasten auf der Oberseite und immer noch kompakt. Der zusätzliche Reiz liegt darin, wie gut Sonos ist, wenn man das One-Modell in mehreren Räumen im Haus aufstellt. Das Unternehmen ist nach wie vor der Marktführer im Bereich Multiroom-Audio.

Amazon Echo Dot 4

Amazon Echo Dot 4 bei Amazon

  • Vorteile: Alexa reagiert schnell, verbesserter Bass

  • Nachteile: Nicht die beste Tonqualität, Lichtring leicht blockiert

  • UVP: 59,99 Euro

Wie der Echo 4 hat auch der Dot ein neues Design erhalten und ist nun eine Kugel mit einem Licht an der Basis. Für einen kleinen Aufpreis lohnt es sich wahrscheinlich, das Modell mit integrierter Uhr für das Bett oder die Küche zu kaufen, da es auch Timer anzeigt. In jedem Fall profitieren Sie von einer verbesserten Klangqualität im Vergleich zur 3. Generation sowie von einem leistungsfähigeren Prozessor. Es ist nach wie vor die günstigste Möglichkeit, Ihr Haus mit Alexa-Lautsprechern auszustatten, und Sie können mit zwei Lautsprechern ein Stereopaar bilden. 

Sonos Roam

Sonos Roam bei Amazon

  • Vorteile: Ausgezeichneter Klang, durchdachtes IP67-Design, viele intelligente Funktionen, kabelloses Laden

  • Nachteile: Bluetooth ist auf Streaming beschränkt, die Akkulaufzeit liegt hinter der von Bluetooth-Konkurrenten zurück

  • UVP: 179 Euro

Der Sonos Roam ist ein Bluetooth-Lautsprecher, Wi-Fi-Multiroom-Lautsprecher und Smart Speaker in einem. Er ist der bisher kleinste und günstigste Sonos-Lautsprecher und bietet erstaunliche Klangqualität in einem winzigen Gehäuse, sodass Sie ihn in Ihrer Tasche kaum bemerken würden. Er ist so konzipiert, dass er in verschiedenen Ausrichtungen funktioniert, und dank der Wasserdichtigkeit nach IP68 ist er auch sehr robust. Zu den vielen cleveren technischen Raffinessen gehört die Möglichkeit, nahtlos zwischen Bluetooth und WLAN zu wechseln. Es unterstützt Alexa und Google, aber Sie müssen mit dem WLAN verbunden sein, um auf den Roam zugreifen zu können. 

Marshall Uxbridge

Marshall Uxbridge bei Amazon

  • Vorteile: Ausgezeichneter Klang, äußerst stilvoll, Bass- und Höhenregler

  • Nachteile: Schwer, kein Google Assistant

  • UVP: 199 Euro

Der Uxbridge, Marshalls neuester und erschwinglichster smarter Lautsprecher, bietet dröhnenden, bassreichen Sound und Alexa-Konnektivität in einem kompakten Gehäuse, das an Marshalls eigene Verstärker angelehnt ist. Alexa reagiert manchmal etwas langsam und ist gelegentlich unzuverlässig. Sie müssen langsam und deutlich sprechen. Während der Bass beim Uxbridge eine Wohltat ist, klingen die mittleren und oberen Frequenzen nicht verworren. Vielmehr ist der Klang klar und satt und füllt den Raum, obwohl der Lautsprecher recht klein ist. Er bringt jedes Regal zum Strahlen und liefert gleichzeitig einen ebenso beeindruckenden Klang. 

Pure DiscovR

Pure DiscovR bei Amazon

  • Vorteile: Physikalische Mikrofonabschaltung, Bluetooth, tragbar

  • Nachteile: Etwas teuer, kein Google-Support, Verzerrung bei hoher Lautstärke

  • UVP: 229,99 Euro

Der erste Smart Speaker von Pure ist ein hervorragend klingender Lautsprecher, der einzigartige Tricks in petto hat. Sein Hauptvorteil liegt in seiner Flexibilität, mit einer Auswahl von drei Hörmodi, je nach Situation. Außerdem ist er ideal, wenn Sie Wert auf Ihre Privatsphäre legen, denn er lässt sich physisch deaktivieren. Der etwas hohe Preis und die wenig überzeugenden Mikrofone sind zwar ein Nachteil, aber wenn Geld keine Rolle spielt, kann man mit dem DiscovR nicht viel falsch machen. 

Kaufberatung: Was ist ein intelligenter Lautsprecher?

Einfach ausgedrückt ist ein intelligenter Lautsprecher ein Audio-Lautsprecher, mit dem Sie sprechen und interagieren können, wie Sie es vielleicht schon mit Ihrem Smartphone tun. Sie sind mit dem Internet verbundene virtuelle Assistenten – Amazon Alexa, Google Assistant und andere –, die Fragen beantworten, Ihnen die neuesten Nachrichten und das Wetter mitteilen, Musik abspielen und intelligente Haushaltsgeräte wie Heizung, Klimaanlage, Licht und Schalter steuern können. 

Worauf sollte ich achten?

Wie die normalen Lautsprecher gibt es auch die intelligenten Versionen in verschiedenen Formen, Größen und Preisen. Sie sollten sich überlegen, wie viel Sie ausgeben möchten und wo Sie ihn in Ihrem Zuhause aufstellen wollen. Ein kleinerer Lautsprecher, wie der Google Nest Mini oder der Amazon Echo Dot, passt zum Beispiel an mehr Stellen. Außerdem ist es wichtig, dass das Design zu Ihrer Einrichtung passt. Einige sind in einer bestimmten Farbpalette erhältlich, während andere austauschbare Abdeckungen haben. Die Größe wirkt sich natürlich auf die Audioqualität aus. Wenn Sie also viel Musik abspielen möchten, lohnt es sich, etwas mehr für ein größeres Modell auszugeben. Der Sonos One und der Apple HomePod sind zwei Optionen.

Für welchen Smart Speaker Sie sich entscheiden, sollte auch davon abhängen, welchen KI-Assistenten Sie bevorzugen – derzeit sind das im Wesentlichen Amazon Alexa oder Google Assistant, während Siri nur im HomePod enthalten ist. Einige, wie Sonos, lassen Ihnen sogar die Wahl. Beide tun dasselbe auf ähnliche Weise, es ist also ein bisschen wie die Wahl eines Betriebssystems. Ein wichtiger Faktor dabei ist, ob Sie bereits verschiedene Amazon- und Google-Dienste nutzen – etwa das Einkaufen bei Amazon oder das Musikstreaming. Es stellt sich auch die Frage, ob Sie Produkte haben, die mit dem intelligenten Lautsprecher zusammenspielen. Wenn Sie einen Google Chromecast haben, ist es zum Beispiel sinnvoll, ein Gerät mit Google Assistant zu kaufen.

Wie bereits erwähnt, können intelligente Lautsprecher zur Steuerung von Smart-Home-Produkten wie Glühbirnen verwendet werden. Sie sollten also auch die Kompatibilität mit allen Geräten prüfen, die Sie bereits besitzen oder anschaffen möchten. Viele, wie Philips Hue, werden von beiden unterstützt, aber Sie können sich die Listen für Google hier und Amazon hier ansehen. Einige smarte Lautsprecher haben jetzt auch Bildschirme. Die Auswahl ist nicht so groß und die besten stammen, Sie ahnen es schon, von Amazon und Google.

Schreibe einen Kommentar