Nur bis zum 31.8.22: Für Neu Registrierung gibt es 40 Bids für nur 9.99 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0
Your Cart

Vorserienmodell zu Intels Meteor Lake aufgetaucht

Intel bereitet sich aktuell auf die CPU-Generation Raptor Lake vor, im Hintergrund arbeitet man bereits am Nachfolger.

Im Herbst soll die 13. Intel-Core-Generation Raptor Lake erscheinen. Hersteller Intel ist aktuell dabei, die Spezifikationen und Fertigungsprozesse der neuen Prozessoren zu finalisieren, die im Oktober erscheinen sollen. Die günstigeren Modelle ohne K-Suffix erscheinen jedoch voraussichtlich erst im Januar 2023. Im Hintergrund arbeitet Intel zudem bereits am Nachfolger Meteor Lake, also der 14. Generation der Intel-Core-CPUs.

Wieder kein AVX-512 mehr

Die japanische Webseite Coelecanth Dream hat Linux Boot Logs ausgewertet und ist dabei auf ein Vorserienmodell von Meteor Lake gestoßen. Zwar ist die CPU noch als Engineering-Sample (ES) gelistet, dennoch weisen mehrere Identifikatoren auf die neue Meteor-Lake-Generation hin. Meistens laufen diese Vorserienmodelle mit einem deutlich niedrigeren Takt, in diesem Fall mit lediglich 1,2 GHz. Offenbar hat Intel auch bei dieser CPU-Generation AVX-512 deaktiviert. Wie viele Kerne Meteor Lake bieten wird, ist allerdings noch unklar. Einige Insider rechnen fest mit 16 Kernen, andere gehen von bis zu 20 Kernen aus.

Gespann aus schnellen und stromsparenden Kernen

Welche weiteren Vorteile Meteor Lake gegenüber Raptor Lake bieten wird, ist ebenfalls noch unklar. Erwartet wird eine feinere Fertigung sowie eine Erhöhung des Takts. Intel dürfte außerdem am Gespann aus schnellen Performance- und stromsparenden Effizienz-Kernen festhalten. Durch diese Kombination ergeben sich Vorteile bei Anwendungen, die viele Kerne einspannen. Gleichzeitig lassen sich Notebooks durch die Effizienz-Kerne länger betreiben, ohne Strom nachtanken zu müssen.

Raptor Lake: Benchmarks zu Intels Core i9-13900