Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Was Apple 2022 vorhat: Die wahren Highlights kommen noch

Das Apple-Jahr 2022 hat am 8. März vielversprechend begonnen – doch es gibt noch einige Highlights, die das Jahr erst so richtig spannend machen.

Apple hat letzte Woche einen fulminanten Start in das Jahr 2022 hingelegt. Nach einigen Monaten scheinbaren Stillstandes hat Apple das neue Produktjahr mit dem unglaublichen Mac Studio und Studio Display sowie Updates für das iPhone SE und dem iPad Air eingeläutet. Aber das ist nur ein Appetithappen im Vergleich zu dem, was im Rest des Jahres kommt. Was wir von Apple für das  weitere Jahr 2022 erwarten, und unsere Vermutungen, wann das alles erscheinen werden.

Bereits veröffentlicht:

Abgekündigt

Juni: WWDC – Entwicklerkonferenz und ein wenig mehr

WWDC: Auch 2022 vorwiegend virtuell, die Einladungen sollten im April erfolgen
Vergrößern WWDC: Auch 2022 vorwiegend virtuell, die Einladungen sollten im April erfolgen

© Apple

Apple veranstaltet seine jährliche Worldwide Developers Conference (SSDC) jedes Jahr im Juni, um Updates für iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS vorzustellen, nutzt die Veranstaltung aber auch gelegentlich, um neue Hardware zu präsentieren. Bei einer derartigen Fülle an Produkten im Jahr 2022 wird die WWDC unserer Meinung nach die letzten Macs vorstellen, die von Intel-Chips zu Apple Silicon wechseln. ( Auf der WWDC 2019 hatte Apple den aktuellen Mac Pro samt Pro Display XDR gezeigt und ein halbes Jahr später in den Handel gebracht, Anm. d. Red. )

Mac Pro

Das wird der große Wurf. Als Apple die Umstellung auf seine eigenen Prozessoren ankündigte, war der Mac Pro immer das interessanteste Modell, und wir werden endlich einen Blick darauf werfen können, was Apple für seinen teuersten und besten Mac auf Lager hat. Wir wissen noch nicht genau, was Apple plant, aber nach dem M1 Ultra erwarten wir einen brandneuen Prozessor mit mehr als 40 Kernen, ein völlig neues Design und hoffentlich einen niedrigeren Preis. ( Schon in unserer Trendgeschichte für den Mac hatten wir im Dezember 2021 eine Quad-Konfiguration für den Mac Pro vorgeschlagen, bestehend aus vier M1 Max)

Studio Display Pro

Apple hat uns auf dem Event “Peek Performance” mit der Vorstellung seines ersten Displays seit Jahren überrascht, aber es gibt bereits Gerüchte, dass Apple an einem weiteren Display arbeitet, das möglicherweise auf der WWDC zusammen mit einem neuen Mac Pro vorgestellt wird. Berichte deuten auf ein 27-Zoll-Display mit Mini-LED, möglicherweise Pro Motion und hoffentlich einer Höhenverstellung hin, die nicht 419 Euro Aufpreis kostet.

Apple im Herbst I (September): iPhone 14, iPad 10, Apple Watch 8

Selbst wenn wir mit allem anderen falsch liegen, sind wir ziemlich zuversichtlich, dass das erste Event des Herbstes unter anderem ein neues iPhone bringen wird:

iPhone 14

Sie können sich den Termin für die jährliche iPhone-Veröffentlichung schon mal vormerken. Wir erwarten das iPhone 14 im September mit einem neuen Design ohne Kerbe für die Pro-Modelle, verbesserten Kameras, einem neuen Chip (natürlich) und einem “Max”-Modell statt des Mini in der Non-Pro-Version.

Apple Watch Serie 8

Nach der etwas enttäuschenden Series 7 werden alle Augen auf die Apple Watch Series 8 gerichtet sein, wenn sie im Herbst auf den Markt kommt. Gerüchten zufolge könnte es in diesem Jahr eine neue, größere Version sowie eine “robuste” Variante geben, und möglicherweise auch das gerüchteweise angekündigte Redesign, das wir letztes Jahr nicht bekommen haben.

Apple Watch SE (2. Generation)

Nach einem Jahr Pause soll die Apple Watch SE im Jahr 2022 ein Update erhalten, das wahrscheinlich ein Always-on-Display, einen EKG-Sensor und eine Schnellladefunktion mit sich bringt. Auch gegen einen niedrigeren Preis hätten wir nichts einzuwenden.

iPad (10. Generation)

Es sieht so aus, als würde Apple mit der 10. Generation des iPad noch ein Jahr lang am alten Design festhalten. Erwarten Sie einen neuen Chip und wahrscheinlich nicht viel mehr.

Apple im Herbst  II (Oktober): Zeit für etwas völlig Neues

Apple wird dieses Jahr einen geschäftigeren Herbst als sonst haben, daher erwarten wir, dass ein drittes Event ansteht. Dieses Event wird sich auf Wearables konzentrieren – im Mittelpunkt steht dabei Apples lange gemunkeltes und mit Spannung erwartetes Headset.

Airpods Pro

Über die Airpods Pro der zweiten Generation gibt es schon seit einiger Zeit Gerüchte. Es wird erwartet, dass sie ein neues stielloses Design, verlustfreien Klang und eine längere Akkulaufzeit bieten. Sie könnten im Grunde jederzeit erscheinen, aber wir denken, dass das AR-Headset-Event den meisten Sinn ergibt.

AR-Headset

Das am meisten erwartete neue Produkt des Jahres wird das Augmented-Reality-Headset von Apple sein, das erste wirklich neue Produkt von Apple seit dem Homepod im Jahr 2017. Wir haben noch nicht viel an geleakten Bildern oder fantasievollen Renderings gesehen, aber Berichte von Leuten, die sich auskennen, beschreiben ein etwas sperriges Gerät, das so groß ist wie ein Oculus Quest und ein Mesh-Gehäuse im Stil der Airpods Max. Es wird über ein eigenes Betriebssystem, superhochauflösende Bildschirme, einen Mac-ähnlichen Prozessor und möglicherweise einen sehr hohen Preis verfügen.

Apple im Herbst  III (November): von der Leine gelassen

Wie immer wird der Mac das Jahr 2022 mit einer Veranstaltung abschließen, auf der mehrere neue Geräte und die nächste Chip-Generation vorgestellt werden. Das könnte zwei Jahre nach der Premiere der ersten Apple-Silicon-Macs wieder auf einer eigenen, einer dritten Herbstveranstaltung im November passieren, will Apple nicht Aufmerksamkeit teilen, die auf die AR/VR-Brille im Oktober gerichtet sein wird.

M2-Prozessor

Der Nachfolger des M1-Prozessors soll 2022 auf den Markt kommen und der Herbst scheint der perfekte Zeitpunkt zu sein. Berichten zufolge plant Apple einen ähnlichen Chip mit acht Kernen (vier für Leistung und vier für Effizienz), ähnlichen RAM-Limits (8 GB oder 16 GB) und einer leichten Leistungssteigerung.

Macbook Air

Der am meisten erwartete Mac des Jahres 2022 ist das Macbook Air, das Gerüchten zufolge zum ersten Mal seit Jahren ein umfassendes Redesign erhalten soll. Ein neuer Formfaktor mit iMac-ähnlichen Farben, eine weiße Tastatur und dünne Ränder sind Gerüchten zufolge für das neue Gerät vorgesehen, das so etwas wie eine Wiederbelebung des iBook sein soll.

13-Zoll Macbook Pro

Das 13-Zoll-Macbook Pro M1 wurde zwar erst 2020 vorgestellt, aber neben dem 14-Zoll-Macbook Pro wirkt es schon jetzt uralt. Berichten zufolge wird das Pro der Einstiegsklasse ein ähnliches Design wie das High-End-Notebook erhalten, aber mit einem M2-Prozessor und einem Standard-LCD-Bildschirm. Und damit wird auch die Touchbar für immer verschwinden.

Mac Mini

Wir haben erwartet, dass wir auf der Frühjahrsveranstaltung einen Blick auf einen neuen Mac Mini werfen können, aber stattdessen haben wir den Mac Studio bekommen. (Nicht, dass wir uns beschweren würden.) Die Gerüchte, wann der Mac Mini ein Update erhalten wird, sind noch nicht ganz klar, aber es wird berichtet, dass der M2 und M2 Pro ihren Weg in Apples kleinsten Desktop-Mac finden werden. Das Mac Event im Herbst scheint also der richtige Zeitpunkt zu sein.

iPad Pro

Der M2-Prozessor wird nicht nur in Macs zum Einsatz kommen. Auch das iPad Pro wird den neuen Chip erhalten, zusammen mit einigen anderen kleinen Verbesserungen, darunter die mögliche Einführung von MagSafe und/oder kabellosem Laden.

Der Rest

Das ist eine ganze Menge, aber es könnte noch weitere Überraschungen geben, die über das Jahr verteilt sind, darunter ein neuer iPod Touch und Airpods Max. Ebenfalls möglich, aber eher unwahrscheinlich, ist ein neuer Homepod mit Display, der mit dem Google Nest Hub und dem Echo Show konkurrieren soll. Es könnte auch Updates für viele Apple-Dienste, Verbesserungen für Airtags und vielleicht auch einen neuen Apple Pencil geben. Im Jahr 2022 entleert Apple ein pralles Füllhorn, also schnallen Sie sich an und halten Sie Ihr Portemonnaie bereit.

Schreibe einen Kommentar