Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Windows 11 Android-Apps: Preview-Build bringt lang ersehntes Feature

Microsoft hat in den USA ein Preview von Android Apps in Windows 11 für Tester im Release Preview Channel veröffentlicht. Die gemeinsam mit Amazon und Intel entwickelte Funktion sollte eigentlich bereits zum Start von Windows 11 Anfang Oktober 2021 bereitstehen, war jedoch nicht rechtzeitig fertig geworden. Stattdessen befand sich das dazu notwendige Windows Subsystem for Android seit Ende Oktober gemeinsam mit anderen verspäteten Features im Beta-Test.

Marktbeobachter hatten daraufhin kritisiert, dass die Nutzer ein unfertiges Betriebssystem erhielten, zumal sie auf die für den Windows-11-Launch groß angekündigte Funktion bis zum nächsten Release im Herbst 2022 warten müssen. Schließlich hatte Microsoft bekannt gegeben, dass es künftig nur noch ein jährliches Feature-Upgrade für Windows 11 und Windows 10 geben wird.

Diesen Kritikern nahm Microsoft nun den Wind aus den Segeln: Anstatt auf das nächste Major Release zu warten, sollen die Funktionen bereits im Februar allgemein verfügbar sein. “Nächsten Monat bringen wir neue Erfahrungen in Windows, darunter eine öffentliche Vorschau darauf, wie Sie Android-Apps unter Windows 11 über den Microsoft Store und unsere Partnerschaften mit Amazon und Intel nutzen können”, schreibt Panos Panay, Chief Product Officer im Bereich Windows + Devices bei Microsoft im Windows Blog. Außerdem seien Verbesserungen der Taskleiste mit Stummschaltung und Aufhebung der Stummschaltung, eine einfachere Freigabe von Fenstern und die Aufnahme des Wetters in die Taskleiste geplant. Zudem werden Notepad und Media Player neugestaltet.

In welcher Form die neuen Funktionen bereitgestellt werden, ist nicht bekannt. Im Blog-Post zur Android-Preview heißt es lediglich, dass die Builds nicht auf eine bestimmte Version abgestimmt seien. Neue Funktionen und Betriebssystemverbesserungen aus diesen Builds könnten in zukünftigen Windows-Versionen auftauchen, wenn sie fertig sind, sie könnten aber auch als vollständige Betriebssystem-Updates oder Service-Versionen bereitgestellt werden. Für Letzteres spricht auch die Aussage von Panay, dass Microsoft seinem bisherigen Plan, ein Update für Windows 11 bis Mitte 2022 fertigzustellen, deutlich voraus sei.

Ein möglicher Grund dafür, dass Microsoft plötzlich bei Windows 11 Tempo macht, ist die drohende Konkurrenz durch Google. Presseberichten zufolge will der Konzern noch in diesem Jahr eine App herausbringen, um Android-Spiele auf Windows-Geräten laufen zu lassen.

Auch ein Zusammenhang mit einer schwachen Nachfrage nach Windows 11 könnte eine Erklärung sein. Microsoft selbst hält sich in diesem Punkt bedeckt. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal 2022 hieß es lediglich, das Unternehmen haben den Meilenstein von 1,4 Milliarden monatlich aktiven Nutzern für Windows 10 und 11 zusammen erreicht. Wie viele PC-Nutzer nun Windows 11 nutzen, wird – zumindest im Moment – nicht bekannt gegeben. Laut Microsoft hatte Windows 10 im April letzten Jahres 1,3 Milliarden monatlich aktive Nutzer.

Auch Produktchef Panay nennt in seinem Blog-Beitrag keine konkreten Zahlen. Stattdessen erklärt er lediglich, dass Microsoft “seit der Markteinführung im Oktober eine starke Nachfrage für Windows 11 feststelle”. Das Upgrade-Angebot auf Windows 11 sei doppelt so häufig angenommen worden wie das bei der Einführung von Windows 10. Außerdem habe Windows 11 die höchsten Qualitätsbewertungen und die höchste Produktzufriedenheit aller Windows-Versionen, die Microsoft je ausgeliefert habe, so Panay. (mb/fm)

Schreibe einen Kommentar