Nur diese Woche: Für Neu Registrierung gibt es 50 Bids für nur 12,50 €. DU sparst 50 Prozent!

Cent Auktionen – Alles ab 0,01 € mit 3-2-1-Offer Cent Auktionen

Schnäppchen mit Cent Auktionen von 3-2-1-Offer | Apple, Smartphones, Spielkonsolen, Spiele, Lego, Haushalt, Schmuck, Foto, Film, TV

0

Your Cart

Zwei Videoclips in iMovie zusammenfügen

iMovie erlaubt tolle Bearbeitungsmöglichkeiten und Effekte, wenn man zwei Videos in einem Clip kombinieren möchte.

Die eigenen Videos lassen sich in iMovie nicht nur hintereinander anordnen, sondern auch nebeneinander oder als Bild im Bild. Dafür wählen Sie einen Film unter „Videos“ aus und ziehen auf die Bearbeitungsfläche des aktuellen Projekts. Hier kann man noch nach Wunsch das zusätzliche Video an der entsprechenden Zeitmarke positionieren und gegebenenfalls über den Tempo-Manager beschleunigen oder verlangsamen. Ist das zweite Video im iMovie-Projekt aktiviert – das sieht man an dem gelben Rahmen um die Datei – erscheint in der Leiste mit den Werkzeugen noch ein Element “Einstellungen für Videoüberlagerungen”. Vier Modi sind insgesamt möglich: Zwischenschnitt, Green- und Bluescreen, Spitscreen und Bild in Bild.

Beim Zwischenschnitt überdeckt das hinzugefügte Video den Haupt-Clip, einen besonderen Effekt kann man hier erzielen, wenn man in der Bearbeitungsleiste die Deckkraft verändert. Die beiden Videoclips werden so miteinander vermischt. Mit dem Bluescreen oder Greenscreen lassen sich die Personen vor einem grünen Hintergrund in unterschiedliche Umgebungen einsetzen. Splitscreen ist selbsterklärend: Die beiden Videos werden nebeneinander eingeblendet. Die Verteilung des Bildschirmes kann sowohl vertikal als auch horizontal verlaufen, dafür ist ein Dropdown-Menü neben der aktivierten Option “Splitscreen” verantwortlich. Das Bild-in-Bild erlaubt es, das zusätzliche Video als Ausschnitt platzieren, dabei lässt sich das zweite Video frei über den Bildschirm bewegen, auch Größe des Bildes kann man nach Belieben ändern. Einen interessanten Effekt kann man mit der Bearbeitungsoption “Tauschen” erzielen: Dabei wird der Haupt-Clip in das Bild-in-Bild-Fenster verkleinert, der neue Clip erscheint in voller Größe im Hintergrund. Zudem kann man um das Bild-in-Bild noch Rahmen und Schlagschatten hinzufügen, diese Optionen befinden sich ebenfalls in der Werkzeugleiste, sobald die Option “Bild-in-Bild” eingeblendet wird.

Videos am iPhone zusammenfügen

Will man direkt am iPhone die Videos zusammenfügen, muss man ebenfalls zu Dritt-Apps greifen. Zwar führt die Foto-App einige grundlegende Werkzeuge wie Beschneiden, Spiegeln oder Drehen aus, zwei getrennte Videos zusammenzufügen ist mit Bordmitteln nicht möglich. iMovie als iOS-App ist jedoch im App Store kostenlos zu haben, die Bearbeitungsprozesse unterscheiden sich nur in Details von der Desktop-App. Noch komfortabler kann man die Videos in der Clips-App zusammenfügen. Diese ist ebenfalls von Apple und kostenlos und bietet coole Effekte wie AR-Szenen oder Memojis und Animojis – alles, was iMovie am iPhone fehlt. 

Schreibe einen Kommentar